Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.10.2020, 08.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Stadt-Update: Inzidenz klettert weiter, die Patienten-Zahl aber nicht

Artikelfoto

In ihrem täglichen Update vermeldet die Stadt eine weitere Zunahme bei den Corona-Fällen in Wuppertal: Zum heutigen Freitag, 30. Oktober 2020, sind 790 Wuppertaler als aktuell Corona-infiziert (Donnerstag: 718) registriert. Allein am gestrigen Donnerstag wurden davon 127 neue COVID-19-Fälle (Mittwoch: 111) festgestellt.

Auch die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen hat sich weiter erhöht. Sie liegt zu heute bei 669 Fällen (624). Die Inzidenz, also die Quote der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, ist damit natürlich ebenfalls weiter geklettert: Die Wuppertal-Inzidenz liegt zu heute bei 188,45 (175,77).

Bei der Zahl der Patienten in den Wuppertaler Kliniken indes hat es positiverweise keine Veränderung gegeben: Unverändert 40 Wuppertaler befinden sich also mit COVID-19 im Krankenhaus. Auch die Anzahl der Verstorbenen mit dem Corona-Virus liegt unverändert bei 91 COVID-19-Toten in der Stadt. Die Zahl der Quarantäne-Fällen ist derweil wieder leicht höher: Zu heute befinden sich insgesamt 2.162 Personen (1.950) in Quarantäne. Davon sind 1.891 Menschen in angeordneter häuslicher Isolation (1.676), 231 Wuppertaler sind freiwillig in Quarantäne (234).

Die Gesamtzahl aller bestätigten Corona-Infizierten in der Stadt seit Ausbruch der Pandemie erhöhte sich auf nunmehr 3.356 Wuppertaler (3.232). Wieder genesen sind davon nun 2.475 Betroffene (2.423). Das Wuppertaler Bürger-Telefon zum Thema „Corona-Virus“ ist werktags unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar. Bei medizinischen Fragen kann man sich auch an die kostenlose Arztrufnummer unter 11 6 11 7 (ohne Vorwahl) wenden. Hier schätzt Fachpersonal auch anhand eines standardisierten Verfahrens ein, ob ein Corona-Test erforderlich ist.

Alle Menschen auch im CW-Land sind aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten sowie die Corona-Etikette und -Auflagen zu beachten!