Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.11.2020, 15.49 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Gastro-Lockdown Kontra geben: Jetzt weiter „Dorf-Schlemmen“!

Artikelfoto

Überwiegend nicht optimistisch zeigt sich die Gastronomie im CW-Land. „Das ganze Jahr ist im A…“, bringt Spiros Tsakos vom Cronenfelder Restaurant  „El Greco“ es drastisch auf den Punkt. „Ich bin den Cronenbergern dankbar, dass sie uns aktuell weiter unterstützen“, ergänzt Oliver Knop von der Sportsbar „Zur Crone“ – dennoch: An die Umsätze vor der Corona-Zeit kommen die Dörper Gastronomen aktuell bei Weitem nicht heran.

Umso wichtiger ist es, die Lieferdienste und Abhol-Services vermehrt zu nutzen, damit man auch nach Corona weiter gut in Cronenberg Platz nehmen und speisen kann – „Dorf-Schlemmen, bitte“ heißt also auch zu diesem Wochenende die Devise in der Krise!

El Greco
Als „überschaubar“ beschreibt Inhaber Spiros Tsakos seine aktuelle Lage: „Als das Restaurant wieder geöffnet haben durfte, war deutlich mehr los“, erklärt er im Gespräch mit der CW. Positiv sieht Tsakos, dass der Lieferdienst seines „El Greco“ recht gut angenommen werde: Mittwoch bis Sonntag kann jeweils von 17 bis 23 Uhr unter der Telefonnummer (02 02) 4 79 64 52 bestellt werden, geliefert wird auf die ganzen Südhöhen und ab einem Bestellwert von 60 Euro inklusive Cocktails auch in ganz Wuppertal.

Die Karte des „El Greco“ ist online unter www.elgrecowuppertal.de abrufbar. Wer übrigens nicht liefern lässt, sondern sein Essen selbst an der Hauptstraße 164 abholt, für den gibt es 10 Prozent Rabatt.

La Piazza
Ähnlich sieht es im „La Piazza“ aus: In der Woche gehe so gut wie gar nichts, am Wochenende laufe es deutlich besser, heißt es an der Hauptstraße 140a. Besonders Stammkunden halten dem beliebten Ristorante aber die Treue. Nach dem Motto: „Wir wollen für die da sein, die kommen“, können beim „La Piazza“ fast alle Gerichte der Speisekarte weiterhin bestellt werden, auch Familienpizzen und Pizzableche werden geliefert.

Die Karte gibt’s unter lapiazza-wuppertal.de, ab einem Bestellwert von 20 Euro wird dienstags bis sonntags zwischen 16 und 21 Uhr in ganz Cronenberg und der Südstadt geliefert. Auch hier gilt: Wer selbst abholt, kann 10 Prozent sparen. Bestellungen werden unter Telefon (02 02) 8 97 92 50 angenommen oder mobil unter 01 73 / 5 37 08 40 (auch via WhatsApp).

Zur Crone
„Der Euro sitzt bei vielen Cronenbergern aktuell nicht so locker“, glaubt Oliver Knop von der Gaststätte „Zur Crone“. An der Berghauser Straße 60 wird der Lieferdienst aber „sehr gut“ angenommen, man versuche, damit einigermaßen über die Runden zu kommen und niemanden entlassen zu müssen. „Ich habe meinen Kunden am letzten Sonntag, als noch geöffnet sein durfte, schon einen guten Übergang gewünscht“, zeigt sich Knop pessimistisch, dass er im Dezember wieder öffnen darf.

Der­weil halten er und sein Team den Liefer- und Abholdienst für gutbürgerliche Küche aufrecht: Die Karte findet sich auf der „Zur Crone“-Seite bei Facebook, bestellt werden kann dienstags bis sonntags von 17 bis 21 Uhr unter Telefon (02 02) 75 85 83 00.

Alte Wache
Mit einem deutlichen Umsatzrückgang hat auch das deutsch-griechische Restaurant „Alte Wache“ zu kämpfen. Um rund 80 Prozent sind hier die Bestellungen zur Vor-Corona-Zeit zurückgegangen. Die Gäste kämen lieber, um vor Ort zu speisen: „Das ist kein Vergleich“, berichtet Inhaber Manolis Valasiadis: „Es bleibt nur, aufs nächste Jahr zu hoffen.“

Derweil bietet auch die „Alte Wache“ einen Lieferservice an. An der Hahnerberger Straße 109 kann telefonisch unter (02 02) 4 95 84 81 die kreative mediterrane Küche auch nach Hause bestellt werden, die Speisekarte gibt es im Internet unter www.altewache.info.

Trattoria da Giovanni
Alle Speisen zum Mitnehmen bietet aktuell auch die „Trattoria da Giovanni“ an. Dienstags bis sonntags von 17 bis 21 Uhr kann telefonisch unter (02 02) 7 09 24 55 bestellt werden. „Wir bieten alles, was unsere Gäste brauchen“, erklärt Inhaber Giovanni Calcagno, der seine Gäste natürlich lieber in seiner Trattoria empfangen würde.

Während es auch hier unter der Woche ruhiger zugeht, nehmen die Bestellungen zum Wochenende auch in der Dörper Trattoria zu: „Ich kann nicht den ganzen Tag zu Hause sitzen, ich will für meine Gäste da sein“, steht Giovanni auch ganz persönlich zu einem Service.

Hellas-Grill
Einen Umsatzrückgang bis 50 Prozent muss der Hellas-Grill verzeichnen. Täglich wechselnde Mit­tagsgerichte werden am Nettenberg 1 normalerweise serviert – in Corona-Zeiten gibt es diese und auch alle anderen Leckereien von der Karte nun zur Abholung oder via Lieferservice.

„Es läuft gerade nicht so berauschend“, heißt es von Christoph und Christina: „Wir hoffen, dass wir bald wieder normal öffnen dürfen.“ Wann das sein wird, weiß niemand, bis dahin kann dienstags bis samstags von 11.30 bis 22 Uhr sowie sonntags ab 16 Uhr beim „Hellas-Grill“ unter (02 02) 47 75 76 bestellt werden.

Hauptgrill
Mit einem Liefer- und Abholservice für seine Speisen wartet auch der Hauptgrill in der Dörper Ortsmitte auf. Montag bis Samstag jeweils von 11 bis 22 Uhr sowie sonntags jeweils ab 17 Uhr werden Be­stellungen direkt im „Hauptgrill“ an der Hauptstraße 55 oder natürlich auch gerne telefonisch unter (02 02) 2 47 25 44 entgegengenommen.

Satzball
Eine reduzierte Karte mit zum Beispiel Rinderroulade, Wildgulasch, Hähnchen-Curry und Salat, aber auch Wunsch-Gerichten auf Nachfrage bietet das Café-Restaurant „Satzball“ am Küllenhahn aktuell an. Freitags bis sonntags gibt es in der beliebten Gastronomie des Tennisclubs Küllenhahn an der Nesselbergstraße 45 ein Take away.

Um die stets frischen Einkäufe besser planen zu können, bittet die Familie Palan jedoch um Vorbestellung bis Donnerstag beziehungsweise Samstag, jeweils bis 13 Uhr, unter der Nummer 01 51 / 64 50 35 22.

Lecker im Biß
Abholung und Lieferung frei Haus in Cronenberg verspricht der Imbiss „Lecker im Biß“ an der Rathausstraße 6. Geöffnet ist sieben Tage die Woche jeweils von 11 bis 21 Uhr, eine Übersicht über die angebotenen Speisen gibt es online unter lecker-im-biss.de.

Bestellt werden kann direkt vor Ort oder aber unter der neuen Telefonnummer (02 02) 69 80 27 10.

Der Grund
Lockdown-Not macht erfinderisch: Wenn die Gäste schon nicht zum Gänse-Essen kommen können, dann bietet das Restaurant „Der Grund“ eben aktuell ein „Gänse-Taxi“ an.

Natürlich gibt es auch das bewährte „Take & Away“-Angebot am Grund 41 in Remscheid, bestellt werden kann online unter www.der-grund.com oder aber auch telefonisch unter der Rufnummer 0 21 91 / 5 92 70 04.

Landhaus-Café
Das Team des Landhaus-Cafés bietet in einer eigens aufgestellten Holzhütte einen Selbstbedienungs-Kühlschrank an – 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche kann man sich hier an den portionsweise und vakuumiert abgepackten Schmankerln selbst bedienen – das Landhaus-Café vertraut darauf, dass die Kunden zahlen.

Am Wochenende gibt es zudem am Häuschen Im Honigstal 7 jeweils ab 12 Uhr (Ende offen) Suppe, Chili oder Würstchen sowie Waffeln, Kaffee und Glühwein „to go“ für Spaziergänger und Ausflügler. Infos und Bestellungen unter Telefon (02 02) 42 72 64 oder online unter www.haus-honigstal.de.

Gelper Hof
Das Traditionshaus In der Gelpe 85 bietet ebenfalls eine Speisekarte „To Go“ an. Die Leckereien von Eintopf über Reibekuchen bis hin zu Gänsekeule sind für Abholer, können auf Wunsch aber auch geliefert werden.

Weitere Infos und Bestellungen unter der Telefonnummer (02 02) 40 13 46 oder online unter gelperhof.de.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.