Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.11.2020, 10.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

WSW-Cabs: London-Taxis sind die Neulinge im Wuppertaler ÖPNV

Artikelfoto

Sechs London Taxis sind seit Ende Oktober als WSW Cabs in Elberfeld unterwegs. Seitdem haben schon über tausend Fahrgäste den neuen Abhol-Service der WSW genutzt. | Foto: Jason-Steve Mageney

Nach dem Einsatz von Wasserstoffbussen im ÖPNV (die CW berichtete mehrfach) ist in Wuppertal ein weiteres innovatives Projekt zur Zukunft des Nahverkehrs gestartet: Die WSW mobil GmbH setzt neuerdings elektrisch angetriebene London-Taxis im On-Demand-Verkehr ein: Sechs Fahrzeuge, die Platz für bis zu sechs Fahrgäste bieten, sind dafür in ausgewählten Wuppertaler Quartieren unterwegs.

Die „WSW Cabs“ bedienen Uellendahl-Katernberg, Elberfeld und Elberfeld-West – leider (noch) nicht Cronenberg. In dem knapp 50 Quadratkilometer großen Gebiet leben über 132.000 Menschen. Dort können die WSW-Cabs 4.000 feste Punkte anfahren, an denen die Fahrgäste ein- und aussteigen.
Anders als beim Taxi werden die Kunden aber nicht direkt vor der Tür aufgenommen oder abgesetzt, sondern an der nächstgelegenen Haltestelle. „On-Demand kann eine Lösung für Quartiere sein, die bisher durch Busse nur unzureichend angebunden werden können“, sagt WSW-Chef Markus Hilkenbach, der die Taxis als Ergänzung zu Bus und Bahn sieht.

WSW-Cab via „Hol mich!“-App ordern

Das Angebot ist vollständig digital, alles läuft über die „Hol mich!“-App, welche die Nutzer auf ihr Smartphone laden müssen. Über die App kann man dann sehen, wo die WSW-Cabs gerade unterwegs sind. Wird ein Fahrtwunsch angemeldet, erhält man eine Info über die Ankunftszeit des Fahrzeugs. Im Hintergrund berechnet ein Algorithmus je nach Fahrgastaufkommen, gewünschten Zielen und verfügbaren Fahrzeugen die günstigste Route mit den entsprechenden Haltepunkten.

Auch die Abrechnung des Fahrpreises erledigt die App. Bezahlt werden kann über Paypal oder Kreditkarte. 3,86 Euro kostet die Beförderung von Kunden mit AboTicket im günstigsten Tarif bis zwei Kilometer Luftlinie. In der Tarifstufe bis vier Kilometer Luftlinie fahren Abo-Kunden im WSW-Cab beispielsweise von der Historischen Stadthalle zum Eckbusch für 5,33 Euro. Günstiger wird es für den zweiten und dritten Mitfahrer, der gleichzeitig für die Fahrt angemeldet wird.

Als Corona-Schutzmaßnahme muss in den Fahrzeugen aktuell jeder zweite Platz frei bleiben, so dass maximal drei Fahrgäste gleichzeitig befördert werden können. Die Cabs sind bis Ende 2021 montags bis donnerstags von 6 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 6 bis 3 Uhr und sonntags von 8 bis 22 Uhr in den Pilotquartieren unterwegs.