Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.12.2020, 19.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

FFP2-Masken: „Morgen nur nicht die Apotheken stürmen, bitte!“

Artikelfoto

Ab dem morgigen Dienstag, 15. Dezember 2020, beginnt in den Apotheken die kostenlose Verteilung von FFP2-Masken an Risiko-Personen. Entsprechend einer Verordnung der Bundesregierung erhalten Risikopatienten und Personen über 60 Jahre kostenlos FFP2-Masken – bis zum Jahresende soll jeder Bezugsberechtigte jeweils drei Masken erhalten.

Da die Apotheken befürchten, dass es dazu einen Ansturm auf auf sie geben könnte, bittet die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. (ABDA) um etwas Geduld und appelliert, nicht bereits an den Start-Tagen die Apotheken zu „stürmen“. Überdies rief der Wuppertaler Apotheker Dr. Klaus Quinke bei der heutigen Vorstellung des Wuppertaler Impfzentrums (die CW berichtete) dazu auf, unbedingt die „Stamm-Apotheke“ wegen der Masken aufzusuchen.

Diese haben nämlich entsprechend ihrer jeweils üblichen Kundenzahl FFP2-Masken geordert. Zur Abholung können übrigens auch Vertreter bevollmächtigt werden.