Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.12.2020, 15.43 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Zum 4. Advent: SSV Sudberg lässt sechs Flutlicht-Masten leuchten

Artikelfoto

Am heutigen Sonntag, 20. Dezember 2020, ist der vierte Advent. Natürlich auch auf Sudberg werden da in vielen Wohnzimmer vier Kerzen angezündet, an der Riedelstraße indes wird es gleich sechsfach leuchten: Nicht weil der SSV 07 Sudberg mit seinen beiden Fußball-Mannschaften in den jeweiligen Kreisligen die Rote Laterne inne hätte, kommt man mit den vier Adventskerzen auf sechs Lichter bei dem Sportverein.

Nein, um 18 Uhr wird der SSV 07 Sudberg das Flutlicht der Heinz-Schwaffertz-Arena einschalten – eine halbe Stunde lang werden dann die sechs Sudberger Kerzen strahlen. Vor dem Hintergrund, dass im Amateurfussball bereits seit Oktober der Spiel- und Trainingsbetrieb coronabedingt ruht und die Sportplätze entsprechend abends im Dunkeln liegen, hatten die Schwarz-Blauen die leuchtende Idee, ihr Arena-Flutlicht  am 4. Adventssonntag nach Einbruch der Dunkelheit für eine halbe Stunde einzuschalten.

„Der Platz liegt auf dem höchsten Punkt Sudbergs und das Licht wird daher weithin sichtbar sein“, erläutert Udo Hinsche vom SSV-Ältestenrat zu der besonderen Adventsaktion: „Der Verein will damit ein Zeichen der Hoffnung setzen, auf eine baldige Verbesserung der durch die Pandemie verursachten Lebensumstände für alle.“ Erstklassige Advents-Idee des Dörper A-Kreisligisten…!

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.