Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.01.2021, 08.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Stadt-Update: Wuppertal-Inzidenz ist weiter auf Abwärtskurs

Artikelfoto

Am Tag nach der Verlängerung des Lockdowns II durch die Bund-Länder-Konferenz bis zum 14. Februar vermeldet die Stadt in ihrem täglichen Corona-Update weiter sinkende Infizierten-Zahlen: Zum heutigen Mittwoch, 20. Januar 2021, verringerte sich die Anzahl der aktuell bestätigten Corona-Infizierten in Wuppertal – die zu gestern erstmals seit Anfang November unter die Marke von 1.000 gesunken war – um 17 Personen (zuvor: -164) auf jetzt 883 Wuppertaler (gestern: 900). Am gestrigen Dienstag wurden davon 73 Neufälle (Montag: 28) registriert.

Wuppertal-Inzidenz sinkt weiter

Auch die Sieben-Tage-Zahl der Neuinfektionen ging somit weiter zurück: Sie sank um zehn Fälle (gestern: -25) auf jetzt 464 bestätigte Neufälle (474). Damit ging auch die Wuppertal-Inzidenz weiter runter: Die Stadt-Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, die gestern so „niedrig“ war wie zuletzt Ende Oktober, liegt nun bei 130,70 (133,52). Die Inzidenz ist damit im Vergleich zur letzten Woche stark gesunken: Am 13. Januar gab es in der Stadt noch 613 Neufälle und eine Inzidenz von 172,11.

Auch Zahl der Quarantäne-Fälle auf Abwärtskurs

Die Zahl der Corona-Todesfälle erhöhte sich leider erneut um eine Personen (4): Nun sind seit Pandemie-Ausbruch insgesamt 279 Wuppertaler in Zusammenhang mit COVID-19 verstorben (278). Weiter gesunken ist mit 1.453 Personen die Anzahl der Quarantäne-Fälle (1.579). Davon sind 1.436 Menschen in angeordneter häuslicher Isolation (1.566), während sich 17 Wuppertaler freiwillig in Quarantäne befinden (13). Die Gesamtzahl aller bestätigten Corona-Infizierten in der Stadt seit Ausbruch der Pandemie hat sich auf 11.074 Wuppertaler (11.011) erhöht. Wieder genesen sind davon nun 9.912 Betroffene (9.833).

Die Corona-Hotline der Stadt ist unter Telefon (02 02) 563-20 00 (Mo. bis Fr.: 7-19 Uhr sowie Sa. und So.: 10-14 Uhr) erreichbar. Bei medizinischen Fragen steht die kostenlose Arztrufnummer unter 11 6 11 7 (ohne Vorwahl) zur Verfügung. Alle Menschen auch im CW-Land sind unvermidert aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten sowie die Corona-Etikette und -Auflagen zu beachten!