Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.01.2021, 16.37 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute Abend: Sven Hufschmidt serviert das „perfekte VOX-Dinner“

Artikelfoto

Stellt seine Kochkünste in der Koch-Doku „Das perfekte Dinner“ des Privatsenders VOX unter Beweis: der gebürtige Cronenberger Sven Hufschmidt. | Screenshot „Das perfekte Dinner“/VOX

Es hat ihn zwar der Liebe wegen vor ein paar Jahren rüber zu den Südhöhen-Nachbarn nach Ronsdorf gezogen. Im Herzen aber (die Ronsdorfer mögen das verzeihen), so versichert Sven Hufschmidt, sei er Cronenberger geblieben. Und deshalb sollen auch alle, die ihn in der „alten Heimat“ kennen, wissen, dass er am heutigen Mittwochabend, 27. Januar 2021, auch im Dorf über die Bildschirme flimmert: Im Rahmen der VOX-Koch-Doku „Das perfekte Dinner“ bestreitet Sven Hufschmidt den heutigen dritten Tag der „Bergischen Gruppe“.

Der 36-jährige Familienvater kocht gerne – sowohl im Job als Erzieher als auch daheim mit Ehefrau und zwei Kindern. Was er auftischt, schmeckt allen immer ziemlich gut, aus einer Bierlaune heraus, so erzählt der gebürtige Möchenborner, bewarb er sich daher für den VOX-Hobbykoch-Contest. Vor zwei Jahren war das bereits und er hatte seine Bewerbung schon längst wieder vergessen, da klingelte im letzten September das Telefon: VOX rief an und fragte nach, ob das Interesse noch da sei. Sven Hufschmidt überlegte kurz und sagte schließlich zu: „Wenn nicht, hätte ich mich bestimmt irgendwann geärgert, dass ich die Erfahrung nicht gemacht habe.“

Also rückte ein paar Wochen später das VOX-Team an, um Sven Hufschmidt dabei über die Schulter zu schauen, wie er in der heimischen Küche sein Drei-Gänge-Menü für die vier Gäste zauberte. Während die fünf bergischen Hobbyköche übrigens allesamt zuvor Corona-Tests absovieren hatten, schaute das Kamerateam coronakonform mit viel Abstand und Maske in die Hufschmidt-Küche rein… Wie sich der 36-Jährige am Herd geschlagen hat, das ist am heutigen Mittwochabend ab 19 Uhr bei VOX zu erleben.

Zum Appetitmachen: Da im Herbst produziert, steht Sven Hufschmidts Menü ganz im Zeichen des Kürbis – eine fruchtige Kürbissuppe, Rinderfilet mit Kürbiskernkruste sowie hausgemachten Ravioli und Ofengemüse und zum Finale Kürbiskuchen mit Kürbisöl-Eis kommen auf den Hufschmidt-Tisch. Wie er damit bei den vier Hobbyköchen punkten konnte, das weiß Sven Hufschmdt natürlich längst, darf es aber nicht verraten. Wer bei dem bergischen Hobbykoch-Wettstreit das perfekte Dinner aufgetischt hat, wird erst am kommenden Final-Freitagabend aufgelöst – in der VOX-Sendung ab 19 Uhr.

Nur so viel verrät Sven Hufschmidt schon einmal: „Ich fand meine Sachen perfekt und lecker…“