Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.02.2021, 16.38 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Vergessen, Sperrmüll oder Kunst? Kohl-Figur als Verkehrskadett

Artikelfoto

Ist das nicht eine Figur von Altkanzler Helmut Kohl? Der „Birne“ nach könnte das sein, wobei: Hatte der Einheitskanzler denn einen grünen Daumen? Falls er es ist oder doch nicht, wer hatte die Figur dort kürzlich hingestellt (und zwischenzeitlich wieder abgeholt) – und was sollte sie überhaupt an der Querung am Dürrweg?

Sollte die Kohl-Figur etwa die Fußgänger sicherer vom Jung-Stilling-Weg zur Zeppelinallee und umgekehrt geleiten – so wie Helmut Kohl einst die neuen Länder von der DDR in die Bundesrepublik „überführte“? Oder steckte überhaupt nichts Hintergründiges dahinter: War das etwas andere „Ampel-Männchen“ nur „Sperrmüll“ oder war ein Rodel-Fan aus Oggersheim mit seiner Kohl-Figur auf Kochs Wiese Schlitten fahren und hatte sie dann am Dürrweg vergessen? Oder war das vielleicht sogar Kunst im öffentlichen (Verkehrs-)Raum?

Fragen über Fragen zu diesem eigentümlichen „Verkehrskadetten“ – ganz persönlich freuen wir uns über Infos, die Licht ins Dunkel um die Kohl-Figur mit dem grünen Daumen von der Dürrweg-Querung bringen können – auch wenn sie längst weg und die „Kapriole“ damit Geschichte ist…!