Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.02.2021, 09.04 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wetterdienst: Eisglätte-Warnung höchster Stufe für Wuppertal

Artikelfoto

Während im Münsterland zwischenzeitlich bis zu 30 Zentimeter Schnee gefallen sind und hier Busse und Bahnen ausfallen oder auch ein Lkw-Fahrverbot erlassen wurde, sorgt anderswo Eisregen für große Probleme: Wegen spiegelglatter Straßen, vereister Oberleitungen oder eingefrorener Weichen sind der öffentliche Nahverkehr zum Beispiel in Dortmund oder auch im Siegerland massiv gestört.

An Wuppertal ist der Wintersturm vorbeigezogen, allerdings gilt aktuell eine Amtliche Unwetterwarnung höchster Stufe für die Stadt: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt bis 10 Uhr am heutigen Sonntag, 7. Februar 2021, vor verbreitetem Glatteis. Man sollte Autofahrten vermeiden und am besten daheim bleiben.

Die Busse sind laut Wuppertaler Stadtwerke im Takt unterwegs.