Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.02.2021, 08.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Kälte, Eis & Schnee: Linienbusse pendeln nur auf Hauptachsen

Artikelfoto

Update (12.50 Uhr):
Der Linienbus-Verkehr in Wuppertal normalisiert sich allmählich, noch immer aber sind einige Busse beeinträchtigt. In unserem Erscheinungsgebiet kann die Linie 613 noch nicht ihren üblichen Linienweg befahren.

So können im Abschnitt zwischen „Schulzentrum Süd“ und „Ravensberger Straße“ die Haltestellen aktuell noch nicht angefahren werden. Die 613 fährt daher ab „Schulzentrum Süd“ über die Cronenberger Straße bis zur Haltestelle „Klever Platz“. Bei Bedarf wird an allen Haltestellen entlang der Umleitungsstrecke gehalten.

Die weiteren Einschränkungen bestimmter Linien sind hier abrufbar.

Update (10.25 Uhr):
Wie die WSW mitteilen, ist zwischenzeitlich ein Pendelbus-Verkehr vom Hauptbahnhof nach Cronenberg eingerichtet.

Zudem verkehren folgende weitere Pendelbusse in der Stadt:
Hbf – Birkenhöhe; Hbf – Raukamp Schleife; Alter Markt/Barmen Bf – Wichlinghausen Markt – Oberbarmen; Oberbarmen – Schmiedestraße; Alter Markt – Ronsdorf. Überdies sind der Schwebexpress und die Linie 611 auf der Talachse unterwegs.

Erstnachricht:
Aufgrund der knackig-kalten Winter-Witterung fahren die Linienbusse der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) am heutigen Montagmorgen, 8. Februar 2021, überwiegend nicht.

Laut WSW können die Busse aktuell nur auf den Hauptachsen pendeln. Aktuelle Verkehrs-Informationen der WSW sind hier abrufbar. Auch der Bürgerbus Cronenberg verkehrt am heutigen Montag nicht – beide „Dörpis“ sind völlig vereist, heißt es vom Bürgerbus-Verein.

Ob der Bürgerbus am morgigen Diesntag wieder fahren kann, entscheidet sich im Laufe des Tages.