Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.02.2021, 19.43 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schnee & Eis: Zwei Unfälle auf der Landesstraße 74

Artikelfoto

Nach dem Wintereinbruch am Wochenende kam es am gestrigen Montag, 8. Februar 2020, zu zwei Glätte-Unfällen auf der Landesstraße 74. Zwei Personen wurden dabei verletzt, eine davon musste ins Krankenhaus transportiert werden.

Zunächst verlor mittags um 13.30 Uhr ein 23-Jähriger, der in Fahrtrichtung Müngsten unterwegs war, während eines Überholvorganges die Kontrolle über seinen Pkw. Der Wuppertaler prallte mit seinem Opel Corsa in die Mittelleitplanke und verletzte sich leicht. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf circa 6.000 Euro.

Gegen 15.10 Uhr kam es dann in der Gegenrichtung nach Sonnborn zu einem weiteren Glätte-Unfall: Eine 54-Jährige geriet mit ihrem Opel Astra zunächst ins Schleudern und prallte dann gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Die Wuppertalerin musste mit dem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden lag bei circa 2.000 Euro.

Die Unfälle sorgten für einige Verkehrsbehinderungen: Während der Unfallaufnahmen und Rettungsmaßnahmen blieb die L74 teilweise komplett gesperrt.