Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.02.2021, 18.33 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Das perfekte VOX-Dinner“: Sven Hufschmidt hat’s aufgetischt

Artikelfoto

Kochte sich mit viel Kürbis zum bergischen Hobbykoch-König: Sven Hufschmidt gewann in der Koch-Doku „Das perfekte Dinner“ des Privatsenders VOX den Koch-Wettstreit der „Bergischen Gruppe“. | Screenshot TVNOW

Erfolgreich auf Kürbis gesetzt: Gebürtiger Möschenborner holte in der „Bergischen Gruppe“ der VOX-Koch-Doku den Sieg.

Es stand schon seit Ende November fest, am letzten Januar-Freitag endlich konnte sich Sven Hufschmidt ganz offen freuen: Der gebürtige Cronenberger, den es der Liebe wegen nach Ronsdorf „verschlagen“ hat, ist der „Bergische Hobbykoch-König“.

Im Rahmen der VOX-Koch-Doku „Das perfekte Dinner“ (die CW berichtete) gewann der 36-jährige Familienvater den Contest der „Bergischen Gruppe“ – Sven Hufschmidts Drei-Gänge-Menü konnte bei seinen vier Mitbewerbern am besten punkten. Wie berichtet, stand das Contest-Essen des zweifachen Familienvaters ganz im Zeichen des Kürbisses: Nach einer fruchtigen Kürbissuppe zum Auftakt servierte der leidenschaftliche Hobbykoch Rinderfilet mit Kürbiskern-Kruste sowie hausgemachten Ravioli und Ofengemüse, zum Finale trumpfte Hufschmidt mit Kürbiskuchen sowie Kürbisöl-Eis auf.

„Weltklasse“-Kürbis-Eis gab den Ausschlag

Mit der Koch-Krone gerechnet hatte der gebürtige 36-Jährige nicht unbedingt. Vielmehr vermutete er, so darf Hufschmidt nach der Ausstrahlung der Entscheidung nun freimütig erzählen, dass sich die Gastgeberin des Finalabends aufs oberste Treppchen gekocht hätte – zumal sein Thema „Kürbis“ ja ein bodenständig-einfaches gewesen sei. Doch neben der Top-Zubereitung seines Rinderfilets und dem rundum gelungenen Abend in Ronsdorf habe wohl vor allem der Schluss-Gang den Ausschlag für seinen Erfolg gegeben, glaubt Sven Hufschmidt: Ein glattes „Weltklasse“ bescheinigten ihm seine Mitköche anerkennend dafür.

Mit stolzgeschwellter Kochmütze stolziert Sven Hufschmidt seit Freitag aber nicht durchs Nachbar-Dorf. Er habe sich zwar über zahlreiche Glückwünsche freuen dürfen und auch schon einige Anfragen erhalten, ob man ihn und sein „perfektes Dinner“ buchen könnte. Er sei aber geblieben wie das Thema seines Contest-Menüs („Kürbis“) – bodenständig!

Wenn der Henssler oder der Mälzer anklopfen, dann…

Insofern sucht Sven Hufschmidt nun auch nicht neue Herausforderungen in anderen Koch-Shows – schließlich sei es auch ganz schön anstrengend gewesen, dass ihm am Drehtag von früh bis nach Mitternacht Kameras über die Schulter schauten: „Das brauche ich nicht nochmal.“ Allerdings: Wenn es die Gelegenheit gäbe, mit den Koch-Stars Steffen Henssler oder Tim Mälzer in der Küche zu stehen, das könnte den bergischen Hobbykoch-König vielleicht doch hinterm heimischen Ofen hervorlocken…