Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.02.2021, 16.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Julian Kray: Platz 7 bei der FuPa-Wahl zum #amateurtordesjahres

Artikelfoto

Am 23. September letzten Jahres steuerte Julian Kray zum 4:0-Heimsieg seines Cronenberger SC (CSC) gegen den TV Jahn Hiesfeld ein Traumtor bei: Kray netzte eine Flanke mit dem Rücken zum Tor per Hacke ein – weil CSC-Vorstand Nico Sonnenschein das „Sahneschnittchen“ mit der Kamera festgehalten hatte, machte das Kray-Kunststück anschließend nicht nur viral auf der FuPa-Facebook-Seite Furore.

Julian Kray erhielt auch eine Einladung ins „aktuelle sportstudio“. Wie berichtet: In der ZDF-Sendung zog Julian Kray an der Kult-Torwand aber gegen Eishockey-Weltstar Leon Draisaitl den Kürzeren. Nun bescherte sein Kunststück Julian Kray die nächste Chance: Der Treffer des CSC-Spielers hatte es ins Finale bei der Wahl zum Amateur-Tor des Jahres des Fußball-Portals FuPa geschafft.

Die Fußball-Fans in ganz Deutschland waren dabei aufgerufen, unter der Überschrift #amateurtordesjahres online für ihren Favoriten abzustimmen. Kurz vor Ende war Julian Kray nicht schlecht im Rennen: Unter den neun Kandidaten rangierte er da auf Platz 5. Nachdem die Abstimmung wegen möglicher Manipulationen jedoch neu gestartet werden musste, ging Julian Kray schließlich auf Platz 7 ins Ziel.

Amateur-Torschütze 2020 wurde Hasan Ramazanoglu vom ASC Cranz-Estebrügge.