Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.03.2021, 18.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Tief „Klaus“ kommt: Wetterdienst warnt vor stürmischen Tagen

Artikelfoto

Sturmtief „Klaus“ „stürmt“ heran – der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat unter anderem auch eine Unwetter-Warnung für Wuppertal veröffentlicht. Demnach kann es ab der kommenden Nacht zum morgigen Donnerstag, 11. März 2021 zu ersten Sturmböen in der Stadt kommen.

Zunächst rechnet der Wetterdienst mit Wind-Geschwindigkeiten bis 75 Stundenkilometer, die jedoch ab Donnerstagvormittag zunehmen können. In Schauernähe muss mit Sturmböen um 85 Stundenkilometer gerechnet werden. In seinem Warnlagebericht spricht der DWD davon, dass bis in die Nacht zu Freitag immer wieder kräftige Schauer und Gewitter auftreten können.

Im Zusammenhang damit könne „Klaus“ für schwere Sturmböen oder sogar für Orkanböen bis 110 Stundenkilometer sorgen – vereinzelt in NRW, nicht überall! Das stürmische Wetter mit Schauern und Gewittern kann laut Wetterdienst-Prognose bis in die nächste Woche hinein andauern.