Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.03.2021, 13.38 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bitte um Hinweise: Polizei sucht Geldautomaten-Betrüger

Artikelfoto

Die Polizei Wuppertal sucht nach Geldautomaten-Betrügern, die bereits am 2. Februar 2020 einen Sparkassen-Kunden um seine EC-Karte brachten und damit Geld von dessen Konto abhoben.

Das Opfer hatte in der Südstädter Sparkassen-Filiale am Kleeblatt gegen 11.30 Uhr Geld abgehoben. Der Automat warf jedoch die EC-Karte nicht wieder aus. Der Grund: Drei Unbekannte hatten die beiden Geldautomaten in der Filiale wohl zuvor manipuliert: Sie beseitigten sie den Sichtschutz über dem Tastaturfeld und stellten den Automaten so ein, dass die Bankkarten zumindest nicht direkt wieder ausgeworfen wurden.

Als das Opfer darüber stutzte, gab einer der Tatverdächtigen vor, dass ihm das gleiche „Karten-Malheur“ gerade auch passiert sei. Der Geschädigte verließ daraufhin den Kassenraum und die Tatverdächtigen eigneten sich die Karte an, um dann mit der zuvor offenbar ausgespähten PIN zweimal Bargeld vom Konto des Geschädigten abzuheben.

Mit Fotos der Überwachungskameras sucht die Polizei nun nach dem englischsprachigen Mann, der das Opfer ansprach, sowie zwei weiteren Männern, die sich am Tattag in dem Kassenraum aufhielten. Wer Angaben zur Identität der Männer machen kann, möchte sich bei der Polizei unter der Rufnummer (02 02) 284-0 melden. Die Fotos der Tatverdächtigen sind auch hier abrufbar.