Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.04.2021, 11.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Mit der Band „Road Trip“: Louis Droß hofft auf viele Dörper Votes

Artikelfoto

Im Rahmen des Schülerrockfestivals Solingen läuft aktuell ein Online-Wettbewerb: Bei dem Song-Contest unter dem Motto „Antirassismus, Vielfalt und Zusammenhalt“ hofft auch ein Cronenberger auf viele Stimmen. Unter den Solokünstlern beziehungsweise Bands, die sich beteiligen, ist Louis Droß mit seiner Band „Road Trip“.

Auf Abstand, jeder für sich daheim, haben sie das Lied „Cry“ eingespielt – mit dem Video dazu wetteifert „Road Trip“ aktuell mit neun weiteren Bands um die meisten Publikums-Stimmen. „Road Trip“ stand beim letztjährigen 34. Wuppertaler Schüler-Rockfestival bereits auf dem Treppchen: Louis Derose, so der Künstlername des 20-jährigen Vonkelners, und seine Band-Kollegen aus Wuppertal und Remscheid gewannen den 500-Euro-Gutschein für den „Musicstore“ in Köln.

Der letztjährige Abiturient des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG), der nun eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton absolviert, spielt E-Gitarre, schreibt und produziert eigene Lieder. Mit seiner Band war Louis Derose zum Beispiel auch schon beim Benefizkonzert des Netzwerkes „Fair-Dienen“ im Cronenberger Festsaal dabei.

Der „Road Trip“-Clip zum Lied „Cry“ kann hier über den Kanal der Band auf der Video-Plattform YouTube oder auch direkt nachfolgend aufgerufen werden:

Wer den Vonkelner Louis Droß und seine Band „Road Trip“ unterstützen möchte, sollte die Seite www.schuelerrockfestival.de anklicken: Hier können Musik-Fans ihre jeweils zwei Stimmen für die Duos / Solokünstler beziehungsweise die Bands / Klassen / Chöre abgeben. Als Gewinn hat die Bernd-Kurzrock-Jugendstiftung eine Studio-Aufnahme in den Valve Record Studios in Solingen spendiert.

Die Online-Abstimmung läuft nur noch bis zum kommenden Samstag, 17. April, 13 Uhr.