Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.04.2021, 18.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wieder mit Anmeldung: Bezirksvertretung tagt erneut im Ratssaal

Artikelfoto

Update (20.07 Uhr):
Die Bezirksvertretung Cronenberg tritt nicht im Wuppertaler Ratssaal zusammen. Da dieser durch die Bezirksvertretung Elberfeld-West belegt ist, kommt das Cronenberger Stadtteilparlament vielmehr in Saal A-350 des Rathauses am Johannes-Rau-Platz 1. zusammen. Zuschauer-Anmeldungen sind auch hier unter Telefon (02 02) 563-24 35 oder per E-Mail an jasmin.enkhardt @ stadt.wuppertal.de notwendig.

Erstnachricht:
Trotz der seit heute in Wuppertal geltenden Corona-„Notbremse“: Die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg tritt am kommenden Mittwoch, 21. April 2021, zusammen. Pandemiebedingt tagt das Stadtteilparlament abermals im Wuppertaler Ratssaal.

Auf der Tagesordnung ab 19 Uhr stehen im öffentlichen Teil insgesamt zwölf Punkte. Unter anderem wird es dabei um die Ortskernplanung Cronenberg gehen. Bereits zur März-Sitzung war dazu eine Berichterstattung von der Stadtverwaltung angekündigt worden. Dass diese dann aber ausblieb, hatte Bezirksbürgermeisterin Miriam Scherff ausdrücklich kritisiert (die CW berichtete).

Nun hat sich der zuständige Dezernent Arno Minas für Mittwoch zur persönlichen Berichterstattung angesagt. Außerdem wird es im Dörper Stadtteilparlament zum Beispiel auch um die Denkmalbereichssatzung für die Cronenberger Ortsmitte (wir berichteten ebenfalls), um Anträge zur Verkehrssituation auf der Oberheidter Straße oder auch um die kostenpflichtigen Ambiente-Trauungen im Bürgerbüro Cronenberg gehen.

Wer die Sitzung ab 19 Uhr vor Ort am Johannes-Rau-Platz 1 in Barmen verfolgen möchte, muss sich zuvor per E-Mail an Jasmin.Enkhardt @ stadt.wuppertal.de anmelden. Aber, Achtung: Die Zahl der Besucherplätze ist stark begrenzt!