Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.04.2021, 15.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bundestagswahl: CDU schickt wieder Jürgen Hardt ins Rennen

Artikelfoto

Jürgen Hardt vertritt als gewählter Bundestagsabgeordneter den Wahlkreis 103 mit den Städten Solingen und Remscheid und den Wuppertaler Stadtteilen Cronenberg und Ronsdorf im Deutschen Bundestag. Der CDU-Politiker ist außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und gehört zudem dem Vorstand der Unions-Fraktion in Berlin an. | Foto: privat

Der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt geht für die CDU erneut im Wahlkreis Remscheid-Solingen-Wuppertal II, zu dem auch Cronenberg und Ronsdorf gehören, ins Rennen.

Hardt wurde auf der pandemiebedingt stark abgespeckten CDU-Delegiertenkonferenz des bergischen Städtedreick-Wahlkreises am 18. April 2021 mit überwältigender Mehrheit gewählt: In der Alten Schlossfabrik in Solingen-Unterburg erhielt der CDU-Bundespolitiker 54 von 58 Stimmen. Der 57-jährige Volkswirt, der den Wahlkreis bereits seit 2009 im Bundestg vertritt, hatte keinen Gegenkandidaten.

Hardt ist aktuell außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied des Fraktionsvorstandes. Bei der letzten Bundestagswahl holte Jürgen Hardt den Wahlkreis mit 38,25 Prozent vor Ingo Schäfer (SPD) mit 30,83%. Wie bereits berichtet: Schäfer geht auch diesmal wieder für die SPD ins Rennen.