Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.06.2021, 15.13 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Pläne für Netto-Neubau: Mehr als Einkaufen am Dörper Entree

Artikelfoto

Auf der Facebook-Seite der CW stieß die Animation der geplanten Bebauung auf große Beachtung. Die Reaktionen reichten von „Wow, das sieht ja klasse aus“ bis zu einem schlichten „grässlich“… | Animation: CEV-RATHKE-Architekten-BDA

So soll der Netto-Markt aussehen, der an der Ecke Amboßstraße/Hauptstraße geplant ist. Am gestrigen Mittwoch, 16. Juni 2021, stellten die Investoren und Architekten sowie die Stadt die Pläne für das sogenannte „Schmitt-Gelände“ in einer Video-Konferenz der Bezirksvertretung (BV) Cronenberg vor.

Wie anhand der Animation (CEV / RATHKE Architekten BDA) unübersehbar, ist am Ortsmitte-Entree weit mehr als ein üblicher Supermarkt-Neubau geplant: Es soll vielmehr eine multifunktionale Nutzung aus Einkaufen, Büros sowie Mietwohnungen plus ein Bäckerei-Café mit Außenterrasse entstehen. Der gesamte Komplex soll mit Gründächern, die Mietwohnungen mit Terrassen und Balkonen ausgestattet sein. Auf dem Parkplatz zum DiGASS-Gelände soll es Ladesäulen für Pkw und Fahrräder geben.

Mehr zu den Plänen, die in der Bezirksvertretung weitgehend positiv aufgenommen wurden, ist in unserer aktuellen Ausgabe 24/2021 zu lesen sein, die hier online abrufbar ist, beziehungsweise die am Freitag, 18. Juni, gedruckt erschien und in Kürze auch als Artikel in der vollständigen Version hier auf unserer Online-Seite.