Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.07.2021, 14.31 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Nach „Tag des guten Lebens“: „Schrauber“ heute am Mastweg

Artikelfoto

Stephan Schaller, Uli Odenthal und Wolfram Mertens von der Cronenberger „Schrauber-Crew“ erhielten am „Tag des guten Lebens fachkundige Unterstützung von Tobias „Tosta“ Freitag (Supercargo Wuppertal, re.). | Foto: Meinhard Koke

Am Tag des guten Lebens in Wuppertal ließ es sich für Radfahrer gut am Schulzentrum Süd sein: Die Schrauber-Crew von „Cronenberg will mehr!“ hatte auf dem Schulhof am Sportzentrum ihre mobile Werkstatt aufgeschlagen – unterstützt von Tobias „Tosta“ Freitag (Supercargo Wuppertal) aus der Biker-Hochburg an der Mirke machten Stefan Schaller, Uli Odenthal und Wolfram Mertens Zweiräder wieder fit.

Die Aktivisten des Dörper „Fahrrad Repair-Cafes“ hatten den weitläufigen Westhof am „Süd“ nicht nur gewählt, weil dort coronakonform viel Platz ist. Auch weil sich die Gemeindejugend der Evangelischen Gemeinde Cronenberg dazugesellte, schlug die Biker-Werkstatt an der Küllenhahner Straße ihre Zelte auf: Oliver Kasten und seine Mitstreiter hatten auf dem „Süd“-Westhof viel Platz für den Biker-Parcours, den Jugenddiakon Lars Rabenstein und sein Team neuerdings regelmäßig für Zweirad-Youngster anbieten.

Während dort „geschraubt“ wurde, bot die Evangelische Gemeinde Cronenberg hier zum „Tag des guten Lebens“ einen Biker-Parcours auf dem Westhof des Schulzentrums Süd an | Foto: Meinhard Koke

Während dort „geschraubt“ wurde, bot die Evangelische Gemeinde Cronenberg hier zum „Tag des guten Lebens“ einen Biker-Parcours auf dem Westhof des Schulzentrums Süd an | Foto: Meinhard Koke

Und am Rande des Parcours fand sich auch ein Plätzchen für Nicole Schaller-Picard: Gemeinsam mit Britta Dresen und Kirsten Grünefeld stand die Lehrerin des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums bereit, um mit Interessierten zu einer besseren beziehungsweise sicheren Fahrrad-Anbindung des Schulzentrums Süd zu diskutieren – jede Menge Pläne von der Stadt dienten dabei dazu, Schwachstellen der aktuellen Verbindungen, aber auch mögliche Erweiterungen auszumachen. Der 1. Tag des guten Lebens in Wuppertal war somit vielleicht auch Anstoß für eine bessere Fahrrad-Verbindung zum „Süd“…!

CFG-Lehrerin und Umweltaktivistin Nicole Schaller-Picard (re.) diskutierte mit Interessierten zum Thema „Fahrradwege zum Schulzentrum Süd“ – und war dazu von der Stadt reichhaltig mit Kartenmaterial ausgestattet worden. | Foto: Meinhard Koke

CFG-Lehrerin und Umweltaktivistin Nicole Schaller-Picard (re.) diskutierte mit Interessierten zum Thema „Fahrradwege zum Schulzentrum Süd“ – und war dazu von der Stadt reichhaltig mit Kartenmaterial ausgestattet worden. | Foto: Meinhard Koke

Schrauber-Crew heute Nachmittag am DRK-Zentrum

Wer auf dem Zweirad gut durch die Ferien kommen möchte, sollte am heutigen Freitagnachmittag, 2. Juli 2021, den Mastweg ansteuern: Dann macht die „Schrauber-Crew“ am dortigen DRK-Kinder- und Jugendzentrum Station. Von 15 bis 18 Uhr gibt es auch hier Hilfe zur Selbsthilfe: Wer Probleme mit seinem Fahrrad hat oder es einfach einmal richtig auf Vordermann bringen will, bekommt die notwenigen Infos und nützliche Tipps.

Werkzeug, Schmiermittel, Lappen, ein paar Ersatzteile und solides Basiswissen werden vorhanden sein. Interessierte Helfer können sich gerne vorab bei Stephan Schaller melden unter mail @ cronenberg-nachhaltig.de.