Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.07.2021, 15.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Haarige“ Spende: „Matte ab“ für den Verein „Die Haarspender

Artikelfoto

Die junge Cronenbergerin Hannah Möhlenhoff ließ ihre Haare für den guten Zweck jahrelang wachsen – und zugunsten des Vereins „Die Haarspender“ dann abschneiden. | Foto: Matthias Müller

Schnipp, schnapp – Haare ab! Hannah Möhlenhoff zuckte nicht einmal, sondern lächelte, als am 15. Juli 2021 im Frisörsalon „Moda Capelli“ ihre rund 40 Zentimeter lange Haarpracht „unter die Schere“ von Inhaber Marcello Ognibene kam.

„Ich hatte schon drei/vier Jahre die Idee, meine Haare an den Verein ,Die Haarspender’ zu verschenken“, berichtete die Elfjährige. Fünf Jahre ließ sie ihre Haarpracht wachsen, lediglich die Spitzen wurden ab und zu gekappt, ergänzte Mama Ute, während die Schere angesetzt wurde. In wenigen Augenblicken hatte die Dörper Schülerin einen Kurzhaar-Schnitt, der dann von Marcello Ognibene natürlich noch in Form gebracht wurde.

„Die Haarspender“ verwandeln das gekappte Echthaar in Perücken für Menschen, die zum Beispiel ihre Haare durch Krankheit verloren haben. Und lässt sich Hannah dafür nun wieder eine „Matte“ wachsen? „Ich denke schon“, meinte die junge Cronenbergerin: „Mal sehen…“ – aber vielleicht gewöhnt sich Hannah ja auch an den praktischen Kurzhaarschnitt…?!

Frisörmeister Marcello Ognibene, Inhaber des Cronenberger Salons „Moda Capelli“, fand die „haarige“ Aktion für „Die Haarspender“ nicht nur von berufswegen klasse – gerne ließ er seine Schere für den guten Zweck kostenfrei, aber natürlich dennoch gekonnt „schnipp-schnapp“ machen…! | Foto: Matthias Müller

Frisörmeister Marcello Ognibene, Inhaber des Cronenberger Salons „Moda Capelli“, fand die „haarige“ Aktion für „Die Haarspender“ nicht nur von berufswegen klasse – gerne ließ er seine Schere für den guten Zweck kostenfrei, aber natürlich dennoch gekonnt „schnipp-schnapp“ machen…! | Foto: Matthias Müller