Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.08.2021, 12.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Station Natur und Umwelt: Führungen zur Gelände-Umgestaltung

Artikelfoto

Die Station Natur und Umwelt an der oberen Jägerhofstraße in der Südstadt ist die größte Umweltbildungseinrichtung im Bergischen Land. | Foto: Meinhard Koke

Im Frühjahr 2021 haben die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Außengeländes der „Station Natur und Umwelt“ (StNU) begonnen. Deshalb sind momentan Teile des Geländes geschlossen. Im Rahmen der Quartiersgartenschau besteht nun die Möglichkeit, die Baustelle an der Jägerhofstraße 229 gemeinsam mit Verantwortlichen des städtischen Ressorts Grünflächen und Forsten zu besichtigen.

Die Führungen finden am Donnerstagabend, 12. August 2021, von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr sowie am Samstagvormittag, 14. August 2021, von 11 Uhr bis 12.30 Uhr statt. Interessierte können sich per E-Mail an gruenflaechen-forsten @ stadt.wuppertal.de unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer anmelden. Festes Schuhwerk sowie wettergeeignete Kleidung werden empfohlen.

Im ersten Bauabschnitt, der aktuell umgesetzt wird, bekommt die Umweltstation eine neue, große Teichanlage mit Feuchtwiesen und einem Moor. Außerdem werden die Wege ausgebaut, sodass sie in Zukunft möglichst barrierearm sind. In den folgenden Bauabschnitten wird das ganze Gelände an der Jägerhofstraße zukunftsorientiert gestaltet. Der Umbau kostet insgesamt rund 2,5 Millionen Euro und wird über das Programm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ gefördert.