Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.08.2021, 09.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wuppertaler Stadtwerke warnen: Dubiose Werber unterwegs

Artikelfoto

Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) erreichten in den vergangenen Tagen wieder verstärkt Meldungen von Kunden über Haustürgeschäfte. Dubiose Werber behaupten, im Auftrag der WSW einen Vertragswechsel mit einer Tarifsenkung durchzuführen und leiten dann einen Lieferantenwechsel ein, der von den Kunden nicht gewollt wurde.

Die Stadtwerke raten, sich bei einem möglichen Betrugsversuch den Ausweis zeigen zu lassen, die Daten der Personen zu notieren und an die WSW weiterzugeben, damit das Unternehmen schließlich rechtlich dagegen vorgehen kann.

Auch via Telefon sollen in den letzten Tagen WSW-Kunden von Unbekannten kontaktiert worden sein, die mit unterdrückter Rufnummer vorgaben, den Schmutzwasser-Hausanschluss überprüfen und dazu das Wasser abstellen zu wollen. Die WSW raten zur Vorsicht, weder sind Firmen mit der Prüfung von Hausanschlüssen beauftragt worden, noch müsste dafür das Wasser abgestellt werden.

Bei Unsicherheit kann man sich unter der Telefonnummer 02 02 / 5 69-78 24 rückversichern, ob es sich wirklich um einen WSW-Mitarbeiter handelte.