Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.08.2021, 11.34 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Stadtführung: Mit Frank Khan durch das historische Cronenberg

Artikelfoto

Über ein Jahr hat es gedauert, am 1. August 2021 war es aber so weit: Stadtführer Frank Khan konnte nach dem langen Corona-Lockdown nun wieder zu einem unterhaltsamen und informativen Rundgang durch Cronenberg einladen. Über 30 Teilnehmer wollten sich das nicht entgehen lassen und machten sich auf eine knapp dreistündige Tour.

Der Start war am Krings Eck in der Ortsmitte, wo Frank Khan sofort ein Geheimnis lüftete: Die Bauweise des um 1705 errichteten Hauses ist bewusst so gewählt, dass die untere Etage kleiner ist. Nach oben hin werden die Etagen immer größer. Das hatte damals Sinn, bezahlte man in früheren Zeiten Steuern nach der Grundfläche.

„Alt Cronenberg hat immer noch viel zu bieten“, erklärte Frank Khan und schlug den Weg in Richtung Schorf ein. Über den dortigen Friedhof wurde dann ein Bogen in Richtung Sambatrasse geschlagen, wo unterwegs natürlich auch zahlreiche Geschichten über die Straßenbahn, welche am 6. April 1970 eingestellt wurde, auch nicht fehlen durften…