Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.08.2021, 19.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„STARTUP TEENS“-Halbfinale: Für CFG-Jungunternehmer voten!

Artikelfoto

Mit ihrem Start-up „Volontoolo“ hoffen Schüler des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) aktuell auf jede Stimme: Nachdem sie es mit ihrer Idee im Rahmen des Wettbewerbs „STARTUP TEENS“ bereits in die Top 5 geschafft haben, liegen die Jung-Unternehmer vom Jung-Stilling-Weg in der laufenden Online-Abstimmung mit 21,55 Prozent auf dem vierten und vorletzten Platz. Allerdings: Der Abstand zum derzeitig Führenden ist nicht groß – mit vielen Stimmen aus dem CW-Land könnten die „Volontoolos“ vom „Süd“ das Online-Voting gewinnen und es ins Bundesfinale schaffen.

Bei „Volontoolo“ handelt es sich um ein digitales Tool, welches ehrenamtliche Arbeit besser sichtbar machen möchte. „Volontoolo“ speichert ehrenamtliche Engagements einer Person und kann ihre jeweiligen Profile mit Angeboten ehrenamtlicher Arbeit vernetzten. Auf diese Weise will „Volontoolo“ das Ehrenamt stärken und zugleich einen Betrag zum gesamtgesellschaftlichen Miteinander leisten.

Initiatoren des Ehrenamts-Tools ist ein buntes Team aus Oberstufen-SchülerInnen des CFG: Mit Unterstützung zweier LehrerInnen entwickelten sie die Geschäftsidee, erarbeiteten eine Businessplan und bauten ein Netzwerk von Unterstützenden auf. Dazu zählen unter anderem eine Stiftung, eine Gruppe von Studierenden aus Oldenburg sowie ein Gründungsberatungs-Start-up.

Abstimmung geht bis Freitag (15 Uhr)

„Ich bin beeindruckt von der kreativen und professionellen Arbeit der SchülerInnen“, hofft CFG-Lehrer Mathias Pfeiffer als einer der Initiatoren darauf, dass auch viele CW-Leser die „Volontoolos“ mit ihrer Stimme unterstützen: „Sie hätten sich eine Finalteilnahme in Berlin mehr als verdient!“ Für die Küllenhahner Start-upler kann man noch bis kommenden Freitag, 3. September 2021 (15 Uhr), voten: Die Registrierung dazu unter  www.startupteens.de ist unkompliziert.

Bei dem „STARTUP TEENS“-Wettbewerb winken ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie zahlreiche Kontakte in die Start-up-Szene. Die Gewinner der jeweiligen Kategorien qualifizieren sich für das entscheidende Finale in Berlin. „STARTUP TEENS“ fördert innovative Ideen von jungen Menschen unter 19 und schreibt jährlich Preisgelder als Starthilfe aus.

Mehr Infos unter www.startupteens.de, mehr zu „Volontoolo“ erläutert der nachfolgende Clip: