Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.08.2021, 19.37 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Cronenberger Kirmes: Auch in diesem Jahr kein Rummel im Dorf

Artikelfoto

Klein, aber bevölkert: Sonst alljährlich Anfang September zieht die traditionelle Cronenberger Kirmes die Dörper in Scharen in die Kemmannstraße. | Foto: CW-Archiv

Trotz der Lockerungen der Corona-Beschränkungen war kaum etwas anderes zu erwarten: Die Cronenberger Kirmes, sonst alljährlich Anfang September ganz besonders am sogenannten „Kirmes-Montag“ ein Treffpunkt für viele Dörper, fällt auch in diesem Jahr pandemiebedingt aus.

Die Kirmes-Meile hätte zur Besucher-Beschränkung beziehungsweise Kontakt-Nachverfolgung eingezäunt werden müssen, erläutert Hans-Hermann Lücke den erneuten Ausfall: „Das ist wegen der dortigen Gegebenheiten aber nicht möglich.“ Hinzu kommt allerdings, dass wohl auch die laufende Dauer-Baustelle auf der Lindenallee einer Durchführung der Kirmes einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte.

Auf die Frage, ob die beiden abwechselnd organisierenden Wuppertaler Schausteller-Vereine im nächsten Jahr einen neuen Anlauf wagen würden, antwortete Hans-Hermann Lücke der CW indes kurz und knapp, aber zuversichtlich: „Natürlich!“