Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.09.2021, 18.38 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Morgen: Erneut Flutopfer-Aktion „Helfende Hand“ im Morsbachtal

Artikelfoto

Die Anwohner des Morsbachtales, hier der Hofschaft Beckeraue, freuen sich weiterhin über jede „helfende Hand“ bei den Aufräum- und Sanierungsarbeiten nach der Hochwasser-Katastrophe. | Archiv-Foto: Matthias Müller

Nachdem am vergangenen Samstag – trotz schlechten Wetters – der Anfang gemacht wurde, soll auch am morgigen Samstag, 4. September 2021, wieder eine „Helfende Hand“-Aktion im Morsbachtal stattfinden. „Die nächsten Samstage sind fest eingeplant und nötig“, erklärt Initiatorin Heike von Hartwich. Treffpunkt ist auch diesmal um 10 Uhr an der Beckeraue.

Dieses Mal sollen unter anderem schwere Rohre weggeräumt, Erde ausgeschaufelt und mit Kiesgemisch aufgefüllt, Erdhaufen beseitigt, Putz abgeschlagen, Geräteschuppen aufgebaut sowie Gehwegplatten aus dem Morsbach geborgen werden. Benötigt werden etwa 20 Helfer sowie Fachhandwerker wie Zimmermann, Maler, Trockenbauer, Maurer, Schreiner, Tiefbauer und Kanalreiniger.

Zudem sind nach Angaben von Heike von Hartwich Benzin- beziehungsweise Aufsitz-Rasenmäher sowie Stemmhammer willkommen. Alle weiteren Infos gibt es über die Facebook-Gruppe „Sachspenden Wuppertal Hochwasser – Helfende Hand – Ersthilfe – B2B“.

Unsere bisherigen Berichte zu den Folgen der Hochwasser-Katastrophe im Morsbachtal finden sich hier.