Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.09.2021, 18.05 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Monatsbilanz: Stadt-Inzidenz versiebenfacht und an Bundesspitze

Artikelfoto

Inzidenz an der Spitze in ganz Deutschland: Im August schnellten die Infektionszahlen in Wuppertal rasant in die Höhe / Aber: Die Zahl der Todesfälle blieb niedrig.

Nachdem die Wuppertal-Inzidenz im April mit 273,8 das „Allzeit-Hoch“ seit Pandemie-Ausbruch erreichte, sank der Wert bis Juli sogar unter 35 – trotz der zahlreichen Lockerungen. Im August allerdings schnellte die Stadt-Inzidenz wieder rasant in die Höhe. Betrug die Zahl der Infizierten am 2. August 2021 noch 206 Personen, so stieg sie bis zum 2. September auf 1.482 Wuppertaler hoch – das ist mit einem Plus von 619 Prozent eine Versiebenfachung (Juli: 226%). Die Sieben-Tage-Zahl der Neuinfektionen lag am 2. August noch bei 121 Fällen, am vorgestern betrug sie 895 – mit rund 640 Prozent (348%) Plus ebenfalls mehr als eine Versiebenfachung. Entsprechend schnellte die Wuppertal-Inzidenz (Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) von 34,08 (2.8.) auf vorgestern 252,1 in die Höhe.

Laut RKI-Dashboard rangierte die Wuppertal-Inzidenz am 2. September auf Platz 1 in NRW (2.8.: Platz 10) – damit hat Wuppertal nicht nur die höchste Inzidenz aller 53 Städte und Kreise im Land, sondern auch in ganz Deutschland. Die Nachbarstadt Solingen lag mit einer Inzidenz von 147,0 auf dem NRW-Platz 15, die Remscheid-Inzidenz mit 174,0 im Land auf Platz 4. Die niedrigste NRW-Inzidenz hatte am 2. September Münster mit 53,4, im Landesschnitt lag die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 120,0 (24,5). NRW hat damit auch die höchste Inzidenz aller Bundesländer.

Zahl der Corona-Toten bleibt im August niedrig

Trotz des erneut rasanten Anstiegs der Infektionszahlen im August: Die Zahl der Corona-Todesfälle stieg nur leicht. Am 2. August lag sie bei 489 Verstorbenen seit Pandemie-Ausbruch, bis zum 2. September wurden 492 Opfer mit/an dem Virus registriert. Gab es im April noch 36 Todesfälle mit/an dem Virus in Wuppertal, so waren es im Juli und im August jeweils „nur“ drei Corona-Opfer.

Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen steigt

Aber: Die Zahl der schweren Covid-Fälle sank zunächst im Verlauf des Monats, nahm Ende August wieder fast täglich zu: Laut DIVI-Intensivregister lagen am 2. August 15 Corona-Erkrankte auf den Intensiv-Stationen der Wuppertaler Krankenhäuser, am  2. September waren es 16 Patienten. Davon mussten zehn Erkrankte (2.8.: 12) invasiv beatmet werden. Die insgesamt 150 Intensivbetten in der Stadt waren zu 11 Prozent mit Covid-Patienten belegt.

Insgesamt über sechs Prozent der Wuppertaler infiziert

Die Zahl aller bestätigten COVID-19-Infizierten stieg vom 2. August (20.458 Wuppertaler) bis zum 2. September auf 22.835 Infizierte. Bereits Ende August waren mehr als sechs Prozent der Wuppertaler Bevölkerung (361.667 Einwohner/Stand: 31.3.2021) seit Pandemie-Ausbruch im März 2020 durch das Corona-Virus infiziert worden. Nach einem Zuwachs im Juli um 1,3 Prozent stieg die Infiziertenzahl im August um rund 12 Prozent. Zum Vergleich: Im Juni lag das Plus bei rund 1,5 Prozent, im April waren es hingegen rund 20 Prozent. Die Gesamtzahl aller wieder Genesenen in der Stadt lag zum 2. September bei 20.861 Betroffenen.

Wochenbilanz

In unserer Wochenbilanz von Donnerstag, 26. August (1.108 Personen), bis zum 2. September erhöhte sich die Zahl der aktuell Corona-Infizierten in Wuppertal um rund 34 Prozent (Vorwoche: 42%). Die Sieben-Tage-Fallzahl wuchs von 776 Fällen um rund 15 Prozent (79%).

Die Anzahl der Quarantäne-Fälle stieg von 2.362 Personen auf 3.118 Wuppertaler. Darunter waren 679 Haushaltsangehörige (378) und 541 Kontaktpersonen (391). Zudem waren 624 Wuppertaler (749) freiwillig in Quarantäne. Es gab keinen neuen Corona-Todesfall in dieser Woche. Die Zahl der Covid-Erkrankten auf den Wuppertaler Intensivstationen wuchs jedoch von zehn auf 16 Patienten am 2. September, zehn davon mussten invasiv beatmet werden (26.8.: 6).