12.10.2021, 16.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

NRW-Sportstättenprogramm: Fördergelder für Neuenhof-Projekt

Artikelfoto

Trotz des vielen Regens konnte sich der SV Neuenhof (SVN) am heutigen Dienstag, 12. Oktober 2021, ein gehöriges Stückchen auf der Sonneseite wähnen: Der Cronenberger Schwimmverein erhält aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ einen Zuschuss in Höhe von 45.000 Euro. Der SVN will damit in seinem Vereinsbad das Planschbecken zum Lehrbecken umbauen sowie die Außentoiletten sanieren – die Gesamtkosten des Vorhabens beziffert der SV Neuenhof auf 90.000 Euro.

Wie die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Christian Untrieser und Jens-Peter Nettekoven weiter mitteilen, können sich auch die Wasserfreunde Wuppertal 1883, der Trägerverein des DAV-Kletterzentrums Wuppertal, der Hockeyclub Gold Weiß Wuppertal 1920 e.V. sowie die Spiel- und Sportgemeinschaft Ronsdorf e.V. freuen: Sie erhalten ebenfalls Födermittel aus dem NRW-Programm – insgesamt fließen 487.275 Euro an die fünf Vereine in Wuppertal.

Das Sportförderprogramm hat ein Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro. Bislang wurden bereits Projekte des Cronenberger Tennisclub, der Lebenshilfe Wuppertal oder auch des RSC Cronenberg aus dem Fördertopf „Moderne Sportstätte 2022“ unterstützt (die CW berichtete).