13.03.2022, 09.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey-Coup: RSC-Löwen stürzen Spitzenreiter RESG Walsum

Artikelfoto

Überraschung zum Ende der Vorrunde: Durch einen 3:5-Auswärtssieg (0:2) stürzte der RSC Cronenberg die RESG Walsum von der Spitzenposition in der Rollhockey-Bundesliga. Als Tabellenzweiter gehen die Cronenberger damit in die Play-Offs um die deutsche Meisterschaft.

In der Sporthalle Beckersloh erwischten die Grün-Weißen einen Blitzstart: Aaron Börkei brachte die RSC-Löwen bereits in der 2. Spielminute in Führung. Nachdem Lucas Seidler in der 21. Minute das 0:2 hatte folgen lassen, ging es mit dem Vorsprung auch in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber direkt die Chance zum Anschlusstreffer, die RESG vergab jedoch ihren Direkten in der 26. Minute. Besser machte seine Sache Marco Bernadowitz: Der Löwen-Routinier erhöhte für die Cronenberger auf 3:0 (29.).

Als Walsum vier Minuten später verkürzen konnte (33.) keimte Hoffnung bei den Gastgebern auf. Doch Aaron Börkei stellte nur eine Minute später mit seinem zweiten Treffer den alten Drei-Tore-Abstand wieder her (34.). Mitte der zweiten Hälfte kam Walsum dann durch einen Doppelschlag (42./45.) auf 3:4 heran. Doch das Blatt wenden konnten die Duisburger nicht mehr – im Gegenteil: Durch seinen Treffer in der Schlussminute stellte Nivo Morovic den umjubelten 3:5-Endstand her (50.).

Während Walsum durch die Heimpleite in der Abschlusstabelle auf Platz 3 abrutschte, zog das Team von RSC-Trainer Jordi Molet vorbei auf den zweiten Rang hinter Spitzenreiter Germania Herringen. In den Play-Offs kommt es somit zu einem Wiedersehen zwischen Walsum und Cronenberg, während es im zweiten Halbfinale Herringen und Remscheid miteinander zu tun bekommen.

Wiedersehen in den Play-Off-Halbfinals

Aufgrund ihrer besseren Platzierung hätten die RSC-Löwen ein zweites Heimspiel, falls es nach dem Modus „Best of three“ zu einem entscheidenden dritten Spiel gegen die RESG kommen sollte. Das erste Play-Off-Halbfinale wird am 9. April in Walsum ausgetragen, das zweite Spiel steigt am 23. April in der Alfred-Henckels-Halle. Ein mögliches drittes Spiel würde direkt am 24. April ebenfalls an der Ringstraße folgen. Die Play-Off-Finals sind für den 30. April und 7. Mai angesetzt.