21.10.2022, 08.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Infizierte in Wuppertal: Zum Ende der Woche erneut ein Anstieg

Artikelfoto

Die Infiziertenzahl in Wuppertal ist weiter gestiegen: Die Zahl der COVID-Fälle wuchs laut Stadt zum heutigen Freitag, 21. Oktober 2022 (Stand 8 Uhr), auf 4.540 Wuppertaler (4.347). Das ist ein Plus von 193 Infizierten (384). Am gestrigen Donnerstag wurden davon 429 Neuinfektionen (530) registriert. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) hat sich auch die Sieben-Tage-Zahl der Infizierten um 45 Fälle (-107) auf jetzt 2.766 Wuppertaler (2.721) erhöht. Die Wuppertal-Inzidenz stieg damit laut RKI auf nun 780,1 (767,4).

Nun wieder Anstieg im Wochenvergleich

Im Wochenvergleich ist das nun wieder ein Anstieg der Infiziertenzahl: Am vergangenen Freitag, 14. Oktober, gab es in Wuppertal laut Stadt 2.450 Infizierte und die Stadt-Inzidenz lag bei 691,0 – demgegenüber liegt die Sieben-Tage-Infiziertenzahl heute um gut 13 Prozent niedriger (Vorwoche: +36%).

Laut RKI wuchs die NRW-Inzidenz etwas auf 651,6 (642,2). Die Wuppertal-Inzidenz rangiert im RKI-Dashboard der 53 Städte und Kreise in Nordrhein-Westfalen jetzt auf Platz 13 (14). Die Höchst-Quote in NRW hat weiter Minden-Lübbecke mit 950,8 (963,3), die niedrigste Inzidenz Bielefeld mit 338,3 (346,7). Die Städtedreieck-Nachbarn in Solingen sind mit 811,5 (878,2) auf Platz 9 (6), Remscheid rangiert mit 838,3 (792,7) auf Platz 9 (11). Die Bundes-Inzidenz verringerte sich indes erneut etwas auf 644,5 (661,3). Die Höchst-Inzidenz hier hat nun Alzey-Worms mit 1.570,9 (zuvor Merzig-Wadern: 1.365,2).

Erneut ein Todesfall, etwas mehr schwere Fälle

Es gibt leider erneut einen Todesfall mit/an dem Virus. Die Anzahl der Corona-Verstorbenen seit Pandemie-Ausbruch in der Stadt liegt damit nun bei 692 Wuppertalern (691). Weiter neun Corona-Patienten (9) befinden sich auf den Intensivstationen in Wuppertal. Der NRW-Schnitt der COVID-19-Intensivpatienten liegt jetzt bei 8,3 Prozent (8,14%) und die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz von NRW bei 13,19 Prozent (11,34%). Die Zahl aller bestätigten Corona-Infizierten in der Stadt seit Pandemie-Ausbruch beträgt nun 151.186 Wuppertaler. Wieder genesen sind davon 145.955 Betroffene.

Die Corona-Hotline der Stadt ist unter Telefon (02 02) 5 63-20 00 (Montag bis Freitag 7-19 Uhr sowie Samstag und Sonntag 10-14 Uhr) erreichbar. Bei medizinischen Fragen steht die kostenlose Arztrufnummer unter 11 6 11 7 (ohne Vorwahl) zur Verfügung.