22.12.2022, 16.26 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Garagen-Basar: Freundinnen beweisen den „Geist der Weihnacht“

Artikelfoto

Die jungen Freundinnen Mette und Emma vom Hahnerberg machten in der eisigen Adventszeit eine vorweihnachtliche (Spenden-)Aktion zum Erwärmen. | Foto: privat

„Wir sind ziemlich stolz auf unsere Töchter, was sie am Wochenende auf die Beine gestellt haben“, meldeten sich Christin Haferkorn und Sara Leermann bei der CW – mit Recht: Ihre Töchter Emma (10) und Mette (9) veranstalteten am dritten Advents-Wochenende 2022 einen zweitägigen Garagen-Flohmarkt für den guten Zweck.

Jeweils drei Stunden boten die beiden Freundinnen bei Eiseskälte Selbstgebasteltes an – das Ergebnis war zum Erwärmen: Aus ihren Verkäufen konnten die engagierten Jung-Dörperinnen 420 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk spenden. Die Aktion war nicht die erste gute Tat von Emma und Mette: Bereits im Sommer hatten sie mit einem eher spontanen Straßen-Verkaufsstand 30 Euro für ukrainische Flüchtlingskinder gesammelt. Damit stand fest, dass es in der Vorweihnachtszeit eine Wiederholung geben sollte.

Rund drei Monate lang wurde dann gebastelt, gemalt, gebacken, vorbereitet und ordentlich die Werbetrommel gerührt. Zudem gab es Unterstützung von Paul: Der Klassenkamerad von Emma und Mette steuerte tolle, selbstgemachte Kerzen bei. „Wir dachten, dass wir dieses Mal vielleicht 50 Euro schaffen“, danken Emma und Mette nach dem überwältigenden Erfolg ihrer zweiten Aktion allen kleinen und großen Besuchern ihres Basars. Auf jeden Fall geht aus der CW-Redaktion und sicherlich auch von zahlreichen LeserInnen ein großer Dank zurück an Emma & Mette.

Wenn Weihnachten (auch) bedeutet, an andere zu denken und Freude zu schenken, dann hatte eure Aktion den Geist der Weihnacht…!