24.11.2023, 10.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bares einstecken, bitte: Zwei Tage Adventsbasar im Manuelskotten

Artikelfoto

Der historische Manuelskotten im Kaltenbachtal zählt zum Zentrum für Stadtgeschichte und Industriekultur der Stadt Wuppertal. | Foto: Meinhard Koke

Der historische Manuelskotten wird am Wochenende nicht nur einen Ausflug wert sein, um das Kleinod der Dörper Industriehistorie kennenzulernen. Auch wer sich selbst und/oder anderen etwas Schönes zur Adventszeit beziehungsweise zum Fest gönnen möchte, ist im letzten per Wasserrad angetriebenen Schleifkotten Wuppertals richtig.

Am Kaltenbacher Hammer steigt ein Adventsbasar, bei dem viel Handgefertigtes zu haben sein wird. Die Besucher dürfen sich morgen (13 bis 17 Uhr) sowie Sonntag (11 bis 17 Uhr) auf Weihnachtsschmuck, Karten, Geklöppeltes, Kindersachen und Keramik oder auch Schmuck und Lederarbeiten freuen. Für das leibliche Wohl sorgen Kaffee und Zwieback oder auch heiße Würstchen.

Der Manuelskotten-Förderverein bittet zu beachten: Auf dem Adventsbasar wird keine Kartenzahlung möglich sein. Mehr Infos zu dem lebendigen Denkmal im Kaltenbachtal bietet die Online-Seite des Fördervereins unter www.manuelskotten.de.