24.12.2023, 16.13 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Heiligabendblasen“: Posaunenchor-Instrumente bleiben stumm

Artikelfoto

Mitglieder des Posaunenchores Cronenberg bei ihrer traditionsreichen „Heiligabendblasen-Tournee“ durch Cronenberg, hier vor dem Gemeindehaus Küllenhahn. | Foto: Meinhard Koke

Eine ebenso jahrzehntealte wie liebgewonnene Cronenberger Weihnachts-Tradition muss diesmal ausfallen: Das so genannte „Heiligabendblasen“ des Cronenberger Posaunenchors wird am heutigen 24. Dezember 2023 nicht im „Dorf“ erklingen.

Weil zu viele Mitglieder unter anderem auch krankheitsbedingt nicht können, wird es am heutigen Heiligabend keine musikalische Rundtour durch Cronenberg geben, teilte Posaunenchor-Vorsitzender Volker Korbeck auf CW-Nachfrage mit. Bereits seit der Vorkriegszeit ziehen Mitglieder des Sinfonischen Blasorchesters alljährlich an Heiligabend durch den Stadtteil, um an verschiedenen Orten, darunter auch vor Altenheimen und in der Ortsmitte, mit kleinen Ständchen musikalisch „frohe Weihnachten“ zu wünschen.

Mehr zu dem Sinfonischen Blasorchester sind online via posaunenchor.wtal.de abrufbar.