29.12.2023, 13.12 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Cronenberger SC: Luciano Velardi neuer Trainer des Landesligisten

Artikelfoto

CSC-Sportvorstand Nico Sonnenschein (li.) mit Luciano Velardi, dem neuen Trainer des Landesliga-Teams des Cronenberger SC. | Foto: CSC

Der Cronenberger SC (CSC) geht mit einem neuen Trainer ins neue Jahr: Zehn Tage nach der Trennung von Kai Schwertfeger (die CW berichtete) gab der Sportclub am heutigen Freitag, 29. Dezember, Luciano Velardi als neuen Trainer der Landesliga-Mannschaft bekannt. Velrdi stand am gestrigen Auftakt-Tag bereits beim Südhöhenturnier (die CW berichtete ebenfalls) an der Bande.

Während Vorgänger Kai Schwertfeger eher ein unbekanntes Gesicht war, ist der 42-Jährige eine umso bekanntere Größe im Wuppertaler Fußball: In seiner aktiven Zeit lief Velardi unter anderem für den VFL Bochum, den 1.FC Kleve, KFC Uerdingen oder auch die SSVg Velbert auf. Bevor er im Jahr 2013 die Fußballschuhe beim Südhöhen-Rivalen TSV Ronsdorf an den Nagel hängte, schnürte Velardi auch beim Cronenberger SC die Stiefel. Im Anschluss wechselte der gebürtige Ronsdorfer an die Seitenlinie: Als Trainer war der Deutsch-Italiener nach seinem Einstand beim SSV 07 Sudberg in den vergangenen zehn Jahren auf einigen Wuppertaler Sportplätzen aktiv, aber vor seiner letzten Station beim Bezirksligisten Dabringhauser TV in der Spielzeit 2022/23 auch beim Oberligisten FSV Duisburg.

Vertrag bis zum Ende der Saison 2024/25

„Uns war es wichtig, einen Trainer zu gewinnen, der den Verein kennt sowie das regionale Umfeld, damit der Zusammenhalt in der Mannschaft verstärkt wird und die aktuelle Tabellensituation verbessert werden kann“, erläutert mit Nico Sonnenschein der Vorstand Sport des CSC die Verpflichtung des erfahrenen Fußball-Kenners. Dabei denkt der Sportclub über die laufende Saison hinaus: Velardi erhielt an der Hauptstraße einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2024/25. Auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz trifft der neue CSC-Trainer übrigens auch auf ein bestens vertrautes Gesicht: Bruder Michele Velardi ist Trainer der 2. Mannschaft des Cronenberger SC.

Die Winterpause in der Liga endet für die Grün-Weißen übrigens am 4. Februar 2024 mit dem Nachhol-Heimspiel gegen Viktoria Jüchen-Garzweiler. Mehr Infos zum Sportclub gibt es online via www.cronenberger-sc.de.