03.01.2024, 13.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Dauerregen: DWD-Warnung jetzt bis Freitagmorgen verlängert

Artikelfoto

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat seine Amtliche Unwetterwarnung sozusagen verlängert: Nachdem zuvor bis in die kommende Nacht zu Donnerstag vor ergiebigem Dauerregen gewarnt worden war, gilt die DWD-Unwetterwarnung der zweithöchsten Stufe nunmehr bis Freitagmorgen, 5. Januar.

Bis dahin kann es in Wuppertal zu weiteren Niederschlagsmengen von bis zu 40 Liter pro Quadratmeter kommen. Laut Wetterdienst hat der Dauerregen seit dem Neujahrs-Montag bereits Niederschlagsmengen zwischen 40 bis 80 l/m² gebracht. Laut einer aktualisierten „Situationsanlyse“ des Wupperverbandes vom heutigen Mittwoch-Vortmittag, 3. Januar, besteht für das Wupper-Gebiet dennoch weiter keine Hochwassergefahr.

Wupperverband: „Weiter genug Puffer in den Talsperren“

Die für den Hochwasserschutz maßgeblichen Talsperren Bever, Wupper und Dhünn verfügten aktuell über genügend Speichervolumen, um erneut große Regenmengen abzupuffern. Alle Informationen zu Pegelständen und Talsperrenabgaben sowie zur aktuellen Lage im Wuppergebiet sind online im Hochwasserportal unter hochwasserportal.wupperverband.de abrufbar. Wetter-Warnungen des DWD für Wuppertal können derweil hier online aufgerufen werden.