10.01.2024, 17.54 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: Heimstart der RSC-Teams ins neue Bundesliga-Jahr

Artikelfoto

Nach dem Fußball beim Südhöhenturnier des SSV 07 Sudberg zwischen den Jahren (die CW berichtete) rollt diese Woche auch wieder der Rollhockey-Ball in der Alfred-Henckels-Halle: Und gleich beide Bundesliga-Teams des RSC Cronenberg starten dabei am kommenden Samstag, 13. Januar, ins neue Rollhockey-Jahr.

Den Auftakt macht um 15.30 Uhr in der Herren-Bundesliga direkt ein „Knaller“: Die Löwen des RSC Cronenberg empfangen Meister Germania Herringen an der Ringstraße. Dabei gilt es für das Team von RSC-Trainer Jordi Molet, möglichst mit drei Punkten ins neue Jahr zu gehen: Schließlich rangieren die Cronenberger in der Tabelle hinter dem Spitzenreiter aus Hamm aktuell auf Platz 3 – den satten Abstand von acht Punkten sollten die Löwen verkürzen, um in der Meisterchaft „am Ball“ zu bleiben.

Während RSC-Torjäger Niko Morovic mit Knieverletzung weiterhin ausfällt, kann Jordi Molet auf zwei Neuzugänge bauen: Daniel Strieder ist vom Bergischen Rivalen IGR Remscheid und Marco Aleixo von der ERG Iserlohn zu den RSC-Löwen gestoßen. Aleixo, der als Gastspieler in der zweiten Hälfte der Saison an der Ringstraße aufläuft, kam bereits beim Europapokal-Turnier im November 2023 (die CW berichtete) zum Einsatz.

RSC-Cats: Mit Stadt-Derby ins neue Bundesliga-Jahr

Nach dem Schlagerspiel in der Herren-Bundesliga steigt im Frauen-Oberhaus das Wuppertal-Derby: Die Damen des RSC Cronenberg haben um 18 Uhr den SC Moskitos zum stets prestigeträchtigen Stadt-Duell in der Alfred-Henckels-Halle zu Gast. Das Wuppertal-Duell ist zugleich das Spitzenspiel in der Frauen-Bundesliga: Hinter den bislang ungeschlagenen Dörper Cats an der Tabellenspitze kommen die Moskitos schließlich als Zweite von Unterbarmen nach Cronenberg.

Ob Löwen oder Cats, beide Teams des RSC Cronenberg hoffen darauf, dass die Sport-Fans zahlreich an die Ringstraße pilgern, um sich einen packenden und hoffentlich zugleich erfolgreichen Rollhockey-Samstag in der Alfred-Henckels-Halle zu machen. Mehr zu dem Dörper Klub ist online via www.rsc-cronenberg.de.