16.01.2024, 09.55 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Oberheidter Straße: Das Parken wird in Abschnitt neu geordnet

Artikelfoto

Symbolfoto: Florin Birjoveanu / Pixabay

Bereits im März letzten Jahres richtete die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg einen Prüfauftrag an die Stadtverwaltung: Demnach sollte die Stadt eine Neuordnung des ruhenden Verkehrs an der Oberheidter Straße prüfen. Unter anderem schlug die BV dabei die Einrichtung eines Einbahnstraßen-Rings im Bereich Oberheidter- / Hacke- / Berghauser Straße vor.

Während die Stadt das im Mai ablehnte, stellte sie aber eine Planung in Aussicht, welche das Parken im Bereich Oberheidter Straße neu regeln und damit den Verkehrsfluss und die Verkehrssicherheit verbessern sollte. Und diese Stadt-Pläne dazu sehen so aus: Um das derzeit unstrukturierte Parken zu ordnen, sollen im Abschnitt Oberheidter Straße 1-34 wechselseitige Parkmarkierungen aufgebracht werden. Auch mit einer entsprechenden Beschilderung soll deutlicher gemacht werden, wo weiterhin geparkt werden darf und wo es nicht mehr erlaubt ist.

Die klare Neustrukturierung des Parkens werde sich sowohl auf den Individualverkehr als auch auf den ÖPNV positiv auswirken, sind die Stadt-Experten überzeugt – und auch die Polizei spreche sich für die Maßnahmen aus. Die Bezirksvertretung stimmte dem Vorschlag einmütig zu.