22.01.2024, 09.21 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Viel Kiwi-Appetit: Amboß-Apotheke spendet an die „kinder-tafel“

Artikelfoto

Katja und Markus Hausmann (mi.) bei der Übergabe ihrer „Kiwi-Spende“ an Udo Schemann, dem Vorsitzenden des Trägervereins „Kinder-Tisch Vohwinkel e.V.“. | Foto: privat

Nicht nur Stollen oder Lebkuchen „trendeten“ im Dezember im CW-Land, (auch) Kiwis standen zum Jahresende kulinarisch hoch im Kurs im Dorf: Markus Hausmann, Inhaber der Amboß-Apotheke, und seine Ehefrau Katja hatten die Früchte des Kiwi-Strauches in ihrem Privatgarten gepflückt und boten die ebenso zahlreiche wie vitaminreiche Ernte 2023 gegen Spenden für den guten Zweck an – nicht zum ersten Mal…!

Nach einem Aufruf über unsere Zeitung bewiesen die CW-LeserInnen viel Kiwi-Appetit, sodass das Cronenberger Apotheker-Ehepaar nun „die Früchte“ ihrer Benefizaktion übergeben konnte: Nachdem sie den Spenden-Betrag der Cronenberger Kiwi-Käufer aufgerundet hatten, überreichten Katja und Markus Hausmann exakt 500 Euro an die Kindertafel Vohwinkel – da strahlen nicht nur die Dörper „Kiwi-Bauern“, da freute sich natürlich mit Udo Schemann auch der 1. Vorsitzende des Trägervereins Kinder-Tisch Vohwinkel e.V.“.

Die „kinder-tafel Vohwinkel“ bietet seit 2009 unter anderem ein tägliches kostenloses Mittagessen oder auch (Hausaufgaben-)Betreuung in der Mackensenstraße 16 im Wuppertaler Westen. Mehr zu dem gemeinnützigen Verein und seinen Angeboten sowie Spendenmöglichkeiten sind online via kinder-tafel-vohwinkel.de aufrufbar.