25.01.2024, 13.35 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Spielplätze am Küllenhahn: 150.000-Euro-Sanierung hat begonnen

Artikelfoto

Keine neuen Spielgeräte, die Bagger zeigen vielmehr an, dass die Sanierung der Spielplätze an der Küllenhahner Straße begonnen hat. | Foto: Meinhard Koke

„Die „kleenen“ Küllenhahner dürfen sich also schon einmal auf den Spielplatz-Sommer 2024 freuen…!“, schrieb die CW im letzten Sommer – bereits zum Jahresstart dürfte die Vorfreude gewachsen sein: In einem Stichabzweig der Küllenhahner Straße haben die Arbeiten zur Sanierung zweier Spielplätze begonnen.

Die beiden kleinen Spiel-Areale direkt an der Einmündung beziehungsweise etwas oberhalb in der Stichstraße waren ziemlich in die Jahre gekommen und luden kaum noch zum Spielen ein – für rund 150.000 Euro werden sie nun umgestaltet. Möglich gemacht hat das vor allem die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg: Aus ihren Mitteln aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GfG) stellte das Dörper Stadtteilparlament insgesamt rund 130.000 Euro für die Sanierung der beiden Küllenhahner Spielplätze bereit.

Die verbleibende Lücke in Höhe von rund 20.000 Euro füllte die Stadt auf. Wenn alles fertig ist, werden Kinder auf der oberen Spiel-Fläche in der Stichstraße zwar eine Tischtennisplatte weniger haben. Dafür aber werden hier eine neue Schaukel sowie zwei ebenfalls neue Spielgerüste zu Spiel & Spaß einladen. Der untere Spielplatz an der Einmüdung zu der Sackgasse erhält derweil mehrere neue Angebote zum Klettern, Balancieren oder auch Springen und nicht zuletzt ein Spielauto – schöne Aussichten für „verspielte“ kleene Küllenhahner also…!