26.01.2024, 09.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wuppertal-Stadtgutschein: Bereits bei über 120 Partnern einlösbar

Artikelfoto

Der Startschuss für den „Stadtgutschein“ erfolgte im Beisein von OB Uwe Schneidewind (2.v.l.) im Heckinghauser Gaskessel. | Foto: privat

Geht es Ihnen nicht auch gelegentlich so: Kurzfristig muss ein Geschenk besorgt werden, aber es ist keine passende Idee parat? Also schnell in den Gutschein-Ständer in der Tankstelle oder dem Supermarkt gegriffen oder mal eben einen online gekauft. Meist hat man sich dann für einen überregionalen Anbieter entschieden oder den amerikanischen Versandhandelsriesen, der bereits über 50 Prozent des deutschen Online-Handels dominiert. Das ist Pech für die Innenstädte, die im Kampf gegen Online-Giganten, hohe Mieten und sinkende Kaufkraft schon längere Zeit das Nachsehen haben…

Als Alternative bietet sich seit einigen Jahren in deutschen Städten, so auch Remscheid, der „Stadtgutschein“ an – und neuerdings auch in Wuppertal! Der Wuppertal-Gutschein kann in Geschäften, Restaurants und bei Dienstleistern erworben und eingelöst werden. Wirtschaftsförderung, Wuppertal Marketing, Bliggit, die Stadt-app, Stadtsparkasse mit Treuewelt sowie Online-City haben sich mit dem Dienstleister „keeplocal“ vermarkten gemeinsam das Gutscheinsystem, deren Partner ständig wächst.

Den Stadtgutschein gibt es in verschiedenen Stückelungen in Papierform oder auch als variabel aufladbare Version online und für das Handy! Vielleicht gelingt es, mit diesem unkomplizierten System ein wenig mehr Konsumkraft im Tal zu halten, und natürlich auch auf den Höhen. Alle Einlösestellen kann man in der Bliggit-app unter „Stadtgutschein“ sehen und sich sofort navigieren.

Die ersten Cronenberger Stadtgutschein-Partner

Auch in Cronenberg sind die ersten Partner am Start, so Styleloox in der Berghauser Straße oder Yuka -Blumen an der Hauptstraße, das Familienzentrum „Mein Dorf“ an der Kemmannstraße 15, Big Herrenmode in der Kemmannstraße 20, die Hahnerberg-Apotheke an der Cronenberger Straße 347, das Landhaus Cafe im Honigstal 7 oder auch das Restaurant Neuehof1 sind unter den über 120 registrierten Einlöse- und Verkaufsstellen. Auch „Policks Backstube“ mit seinen Filialen, also auch der „Heimat“ an der Hauptstraße, will beitreten. Und wenn die Wuppertaler fleißig mitmachen und auch beim Gutschein verstärkt lokal denken und kaufen, dann könnte die nächste Gutschein-Stufe „zünden“: Eine Erweiterung des Horizonts auf einen „Bergischlandgutschein“ ist als Vision bereits „im Visier“…!

Infos für Interessenten

Interessierte Geschäfte oder auch Firmen, die im Rahmen von Mitarbeiterzuwendungen an Gutscheine denken, können sich bei Johannes Schlottner (Wirtschaftsförderung Wuppertal) per E-Mail an schlottner @ wf-wuppertal. de, über die Stadtapp „Bliggit“, die „Onlinecity Wuppertal“ oder das Stadtmarketing melden. Mehr Infos online auch via keeplocal.de/dein-stadtgutschein-wuppertal oder auch hier über das Wuppertal-Marketing.

| Johannes Schlottner