09.02.2024, 09.53 Uhr   |   Marion Heidenreich   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bezirksvertretung: CDU fordert „würdigen“ Zustand am Ehrenmal

Artikelfoto

Das Ehrenmal Cronenberg an der Hütter Straße: Alljährlich findet hier die Cronenberger Gedenkstunde zum Volkstrauertag statt. | Foto: Meinhard Koke

Zumal das Ehrenmal das Cronenberger „Schlüsselprojekt“ für einen Mehrgenerationen-Park ist, bittet die CDU-Fraktion um zeitnahe Arbeiten am und um den Dörper Gedenkort: Das Ehrenmal müsse in einen „denkmalwürdigen Zustand“ versetzt werden.

Das fordern die Cronenberger Christdemokraten – gerade auch wegen der fehlenden Terminplanung für den dort geplanten Mehrgenerationenpark, der als das „Schlüsselprojekt“ des Stadtteils benannt ist. Mit einer leichten Abänderung hat sich die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg dem entsprechenden CDU-Antrag an die Stadt in ihrer Januar-Sitzung angeschlossen. Das Stadtteilparlament hofft, dass mit Beginn des Frühjahres die Bepflanzung am Ehrenmal sowie das Denkmal „aufgefrischt“ wird, um dann wieder in neuem „denkmalwürdigen Glanz“ zu erstrahlen.

Ebenfalls wird gebeten, sich um die Verkehrssicherheit beim Betreten des Areals zu kümmern…