04.03.2024, 12.54 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

TiC-Theater: Ein halbes Dutzend Premieren im Spieljahr 2024

Artikelfoto

Können optimistisch ins Theaterjahr 2024 blicken: Ralf Budde (li.) und Prof. Stefan Hüfner, die beiden Co-Geschäftsführer des TiC-Theaters, stellten den Spielplan für das neue Cronenberger Theater-Jahr vor. | Foto: Meinhard Koke

Von Disco bis Chansons: Im Spielplan 2024 des TiC-Theaters ist auch ordentlich „Musik“ drinnen…! Aber nicht nur, wie die Komödie „Drei Männer und ein Baby“ beweist, die schon Ende Januar als erste Neu-Produktion 2024 erfolgreich Premiere feierte (die CW berichtete). Ein neuerliches TiC-Erfolgsjahr steht auch zu vermuten, weil der weitere Premierenreigen 2024 das Zeug dazu hat.

Wie die TiC-Co-Chefs Ralf Budde und Prof. Stefan Hüfner bei der Vorstellung des neuen Cronenberger Theaterjahrs erläuterten, wird ein Krimi der nächste Neuling im Reigen der sechs Neuinszenierungen sein: Mit „Mord im Orient Express“ hat sich Ralf Budde als Regisseur für den 5. April einen Klassiker von Agatha Christie vorgenommen, der bereits fünfmal verfilmt wurde. Ob die TiC-Macher es schaffen, einen Orient-Express auf die kleine TiC-Bühne zu zaubern, in dem Hercule Poirot auf die Tätersuche geht, und was die Theaterfreunde an der Borner Straße 1 beziehungsweise im TiC-Atelier Unterkirchen sonst für Neuerungen 2024 erwarten dürfen, steht in unserem Bericht, der in Kürze online erscheinen wird und hier auf der Seite 5 bereits jetzt online abrufbar ist: www.cronenberger-woche.de/media/2024/02/Gesamt-3.pdf

Wer mehr zu dem Dörper Theater und dem TiC-Spielplan wissen möchte, kann sich unter Telefon (0202) 47 22 11, im Theaterbüro an der Hauptstraße 3 oder online unter tic-theater.de informieren und Karten buchen.