02.04.2024, 17.43 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Spielplätze fertig: Frohe Ostern für die Kinder im Dörper Norden

Artikelfoto

Die kleinen Nutzer aus dem Ortsteil (Foto li.) freuen sich sichtlich sehr über die Neugestaltung der Spielplätze an der Küllenhahner Straße und mit ihnen Bezirksbürgermeisterin Miriam Scherff (Foto re., li.), Stelvertreterin Regina Orth-Ramette (li.) sowie Bürgervereins-Vorsitzender Michael Ludwig – und der Osterhase ebenso…! | Fotos: Meinhard Koke

Sie stimmen mit den Füßen ab: Voller Eltern und Kinder zeigte sich vergangene Woche insbesondere der untere der beiden Spielplätze an einer Stichstraße der Küllenhahner Straße – das waren verspielt-frohe Ostern für die kleinen Küllenhahner!  Wie berichtet waren die beiden Spielareale seit Januar für insgesamt 150.000 Euro grundlegend von der Stadt saniert worden – mit 130.000 Euro hatte allerdings die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg den Löwenanteil davon aus ihren Mitteln aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GfG) übernommen (die CW berichtete).

Ein Erfolgs-Invest des Stadtteilparlaments: Zuvor taugten die beiden Areale weniger zum Spielen, eher waren sie ein Treff von Jugendlichen – wenn das Wetter mitspielt, herrscht hier nun Jubel sowie Trubel bei den Kindern und Freude auch bei den Eltern: „Ich habe das gestern erst entdeckt“, berichtete ein Vater: „Das ist liebevoll gestaltet und die Spielgeräte sind hochwertig – das ist schön geworden.“ Zumal es sich dabei um die bisher größte Spielplatz-Investition der BV bislang gehandelt hatte, hörten Bezirksbürgermeisterin Miriam Scherff und Stellvertreterin Regina Orth-Ramette natürlich auch gern, was Michael Ludwig befand: Die beiden Neugestaltungen schlössen die Spielplatz-Lücke für Kleinkinder, dankte der Vorsitzende des Bürgervereins Küllenhahn nicht nur der Bezirksvertretung.

Ludwig zollte auch der Stadt sein Lob: Sie habe sich richtig Mühe gegeben, schnell geplant und den Auftrag vergeben: „Ein ganz dickes Lob dafür!“  Das soll bald auch offiziell bei einer Einweihungsfeier ausgesprochen werden – für die Kinder im Dörper Norden hieß es allerdings schon jetzt: verspielt-frohe Ostern…!