12.04.2024, 13.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Landesliga: Aufwärtstrend des Cronenberger SC jäh gestoppt

Artikelfoto

Das Team des Fußball-Landesligisten Cronenberger SC (CSC). | Foto: Odette Karbach

Jede Serie geht einmal zu Ende, abgesehen von der von Bayer Leverkusen vielleicht…? Beim Cronenberger SC (CSC) war das am gestrigen Donnerstagabend, 11. April, der Fall: Nachdem sich die Grün-Weißen mit fünf Spielen in Folge ohne Niederlage aus dem Tabellenkeller der Fußball-Landesliga herausgearbeitet hatten, erlitt der Aufwärtstrend im Heimspiel gegen den SC Victoria Mennrath einen herben Dämpfer: Die Gäste fuhren an der Hauptstraße einen 2:5-Erfolg (1:2) ein.

Dabei begann die Partie verheißungsvoll für die Cronenberg: Nachdem Luis Rosenecker die Hausherren auf Diagonalpass von Malte Gerlich bereits in der 4. Minute in Führung gebracht hatte, schien es so, als würden die Mannen von CSC-Trainer Luciano Velardi ihre Erfolgsserie fortsetzen. Doch nur zwei Minuten später gab’s mit dem 1:1 der Victoria einen ersten Dämpfer (6.). In der ausgeglichenen Partie besaßen beide Teams im Anschluss Gelegenheiten zum zweiten Treffer, nur die Gäste aber wussten eine davon zu nutzen: In der 38. Minuten besorgte Mennrath den 1:2-Pausenstand.

In der offenen Partie wusste die Victoria nach Wiederanpfiff dann den entscheidenden Knock-Out zu setzen: Durch einen Doppelschlag (52./57.) erhöhten die Mönchenglabacher auf 1:4 – das war die Vorentscheidung. Im Anschluss legten die Niederrheiner in der 67. Minute sogar noch den fünften Treffer nach, ehe Julian Kanschik mit seinem Treffer zum 2:5-Endstand etwas Ergebnisverbesserung für die Cronenberger betreiben konnte (76.).

Sonntag: Bergisches Derby beim FC Remscheid

Durch die Heimpleite rutschte der CSC in der Tabelle der Landesliga-Gruppe 1 wieder einen Platz runter auf Rang 12 ab. Am kommenden Sonntag, 14. April, steht eine ebenso schwere wie prestigeträchtige Aufgabe für die Velardi-Mannen auf dem Spielplan: Um 14 Uhr laufen die Grün-Weißen zum Bergischen Derby beim FC Remscheid auf.