24.04.2024, 10.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: Mini Cats des RSC Cronenberg: sind Zweitliga-Meister

Artikelfoto

Allen Grund zum Jubeln: Die Mini Cats des RSC Cronenberg konnten vorzeitig die Rollhockey-Zweitliga-Meisterschaft 2023/24. | Foto: Michael Simon

Der Nachwuchs der Dörper Cats wandelt in den Fußstapfen der Bundesliga-Damen des RSC Cronenberg: Bereits am vorletzten Spieltag in der 2. Rollhockey-Bundesliga sicherten sich die Mini-Cats die Zweitliga-Meisterschaft.

Der Titel wurde durch vier Punkte im holländischen Eindhoven eingetütet. Gegen die SG Blue Angels schaffte die Zweitvertretung der RSC-Damen zunächst nach regulärer Spielzeit ein 5:5 (3:1). Das war bereits ein Erfolg, nachdem RSC-Keeperin Lotta Dicke beim Stand von 1:0 Rot gesehen hatte. Feldspielerin Pia Bremer, die für den Rest der Partie zwischen die Pfosten rückte, machte auch im Penaltyschießen ihre Sache gut: Trotz fünf von zehn gehalten Penalties unterlag der RSC II am Ende aber knapp mit 9:10.

Im Spiel gegen den RHC Aufbau Böhlitz-Ehrenberg ging es dann weitaus weniger dramatisch zu: Mit einem 15:1-Kantersieg (7:0) machten die Cronenbergerinnen hier ihre Meisterschaft locker klar. Es stand zwar noch ein Spieltag in der 2. Bundesliga aus. Den hier spielfreien Mini-Cats war der Titel aber nicht mehr zu nehmen – Gratulation an die Ringstraße, hoffentlich können die „großen“ Cats nachziehen…?!

Mini-Cats: Dicke (TW), Bremer (Tor/Feld), Bücheler, Crone, Grusenick, Molet, Simon, van Pruisse.