15.05.2024, 15.56 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Jugend präsentiert: CFG-Schüler & Schule präsentierten sich top

Artikelfoto

CFG-Leiter Reinold Mertens (hi. re.) mit den WettbewerbsbetreuerInnen Ursula Schmitz-Wimmer (li.) und Tobias Korte (re.) sowie den hilfreichen und erfolgreichen Schülerinnen des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums bei dem NRW-Entscheid des „Jugend präsentiert“-Wettbewerbs. | Foto: Meinhard Koke

Reinold Mertens hatte sie alle in einen Raum des Schulzentrums Süd geladen: Getreu dem Motto „Erfolg hat viele Väter und Mütter“ würdigte der Leiter des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) nicht nur die CFG-Gewinnerinnen bei dem NRW-Wettbewerb „Jugend präsentiert“. Mertens Dank ging auch an einige Neuntklässler der Schule sowie die LehrerInnen Ursula Schmitz-Wimmer und Tobias Korte.

Dank an helfende Schülerinnen und betreuende LehrerInnen

Das Küllenhahner Gymnasium hatte das NRW-Landesfinale von „Jugend präsentiert“ bereits zum sechsten Mal ausgerichtet, unterstrich Reinold Mertens ebenso, dass sich die Neuntklässler als „helfende Hände“ sowie die betreuenden LehrerInnen dafür einen Samstag „um die Ohren geschlagen“ hatten: „Hier greifen viele Rädchen ineinander“, würdigte der CFG-Leiter das Extra-Engagement – damit hatte sich das CFG auch selbst hervorragend präsentiert: als engagierte Schule…! Insgesamt rund 200 Gäste waren zu dem NRW-Finale an den Jung-Stilling-Weg gekommen.

Drei Berlin-Tickets gelöst

„Jugend präsentiert“ kürt alljährlich die bundesweit besten naturwissenschaftlich-mathematischen Präsentationen. Quer durch die Republik beteiligten sich über 8.800 SchülerInnen, 500 davon zogen nach der Erstrunde in die Länderfinals ein. Darunter waren auch Luisa Büchler und Maya Schleipen (Jahrgangsstufe 9) sowie Charlotte Berg (Klasse 8): Das CFG-Trio stellte seine jeweiligen Themen in den obligatorischen Sechs-Minuten-Präsentationen offensichtlich souverän und fachlich gut vor: Sie lösten das Ticket für das Bundesfinale, welches im September in Berlin stattfindet. Zudem fahren die 15- beziehungsweise 13-Jährigen zuvor nach Bremen: Hier werden Luisa Büchler, Maya Schleipen und Charlotte Berg an einem Präsentationstraining mit RhetoriktrainerInnen teilnehmen.

Eine Mertens-Gratulation ging überdies an die CFG-Schülerinnen Elisabeth Breddemann und Lina Drosse: Sie hatten es ebenfalls ins Landesfinale geschafft, verpassten hier aber die Berlin-Fahrkarte. Aus ganz NRW dürfen nur 23 SchülerInnen an dem Bundesfinale teilnehmen. Ob es nun nach Berlin geht oder nicht – alle CFG-Schülerinnen verbuchten für sich einen persönlichen Gewinn: Sie seien durch ihre Teilnahme viel selbstbewusster geworden, stellten sie fest…

Mehr zu dem Küllenhahner Gymnasium ist im Internet unter carl-fuhlrott-gymnasium.de abrufbar.