13.03.2017, 21.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Asphalttechnik Juvet: Großzügige Spende für die CSC-Jugend

Artikelfoto

Marion Juvet (li.) bei der Scheckübergabe mit CSC-Jugendleiter Sascha Hoter (mi.) und Bert Holthausen, dem 2. Vorsitzenden des CSC. -Foto: privat

Vor rund zwei Jahren machte sie den Weg zum Kinderhospiz Burgholz frei, sprich sponsorte die Firma Asphalttechnik Juvetdie Asphaltierung der maroden Zuwegung zum Kinderhospiz (die CW berichtete). Nun beweist Firmeninhaber Mario Juvet einmal mehr ein Herz für Kinder und Jugendliche.

In der Halbzeitpause des Oberliga-Spiels des Cronenberger Sportclubs (CSC) gegen den KFC Uerdingen (wir berichteten bereits online) überreichte Mario Juvet am Sonntag, 12. März 2017, im Stadion am Zoo einen Scheck über 5.000 Euro an die Jugend-Abteilung des CSC. Die Firma Asphalttechnik Juvet
 ist Experte für den Neubau, Ausbau und die Reparatur von Straßen und Kanälen.

Hauptsächlich ist Juvet im Oberbergischen, im Rheinisch-Bergischen Kreis, im Großraum Wuppertaler sowie in Düsseldorf tätig. „Ich sehe, dass beim CSC eine gute Jugendarbeit geleistet wird und diese möchte ich unterstützen“, begründete Mario Juvet seine Spende. Der Küllenhahner Unternehmer weiß, wovon er spricht: Bis letztes Jahr war Mario Juvet noch selbst als ehrenamtlicher Jugendtrainer beim CSC tätig.

„Wir werden das Geld nutzen, um unsere Jugendspieler besser ausbilden zu können“, bedankte sich CSC-Jugendleiter Sascha Hoter bei Mario Juvet für die nicht alltägliche Spende. Die Jugend-Abteilung des CSC plant mit der Spende die Anschaffung eines Beamers und einer Leinwand zur Analyse von Spiel-Aufzeichnungen. Zudem sollen auch weitere Trainer-Qualifizierungen sowie professionelle Koordinationstrainings für einige Altersklassen finanziert werden.

 

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.