19.07.2011, 20.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

WSW-Drachenboot-Cup: Bayer-Realschüler holen Titel

Artikelfoto

Die strahlenden Titelgewinner der Friedrich-Bayer-Realschule wurden von WSW mobil-Geschäftsführer Ulrich Jaeger ausgezeichnet.

Dass die Schüler aus dem Schulzentrum Süd ziemlich sportlich sind, zeigte sich wieder bei den diesjährigen Schul-Stadtmeisterschaften: Rund die Hälfte der Titel gingen an den Jung-Stilling-Weg. Nachdem die Tennis-Mannschaft des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) erst am 14. Juli die Landesmeisterschaft gewann, gab’s bereits am folgenden Tag die nächsten Erfolge für die Küllenhahner Schulen: Beim 10. WSW-Drachenboot-Schüler-Cup gingen in den drei Wettkampfklassen je einmal Gold, Silber und Bronze ins Schulzentrum.

Während sich das CFG-Boot in der Wettkampfklasse (WK) II mit Platz 10 zufrieden geben musste, „erpaddelte“ sich das Boot der Friedrich-Bayer-Realschule (FBR) in der Zeit von 2.3,81 Minuten den verdienten ersten Platz. Auch in der WK I zeigten sich die Küllenhahner Realschüler gut in Form: In 2.4,76 Minuten holte das Boot um Schlagmann Arvid Kern (10. Klasse) den 2. Platz und setzte damit die Erfolgstradition der Bayer-Realschule fort. Nur das Gymnasium am Kothen war vier Sekunden schneller als die FBRler.

Aber auch das Fuhlrott-Gymnasium kehrte nicht ohne Edelmetall aus dem Wuppertaler Osten zurück: Die CFG-Jüngsten legten sich in der WK III stramm in die Riemen und ruderten auf den dritten Platz. Mit insgesamt drei von neun Medaille war auch die zehnte Auflage des Drachenboot-Events für die Küllenhahner-Schulen wieder ein voller Erfolg!

Text: Sonja Klein/Meinhard Koke

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.