08.08.2011, 12.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Microsoft Streetside: Vorabwiderspruch möglich!

Nach „Google Streetview“ will auch Microsoft im Herbst einen eigenen so genannten „Panoramadienst“ starten. Während in Süddeutschland die ersten Aufnahmefahrten dazu bereits gestartet wurden, stehen Termine für die Wuppertaler Touren zwar noch nicht fest. Die Stadt weist allerdings dennoch darauf hin, dass Mieter oder Hausbesitzer bereits jetzt Widerspruch gegen die Veröffentlichung einlegen können.

Die bundesweit einheitliche Frist läuft seit dem 1. August noch bis 30. September 2011. Laut Stadt kann aber auch jederzeit nach Veröffentlichung die Unkenntlichmachen seines Hauses verlangt werden. Sammelwiderspruchs-Listen seien seitens Microsoft indes nicht vorgesehen. Weitere Infos sowie das Widerspruchsformular finden sich unter http://www.microsoft.com/maps/de-DE/streetside.aspx oder auf der Stadt-Seite unter www.wuppertal.de, Stichwort „Streetside“.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.